Kampot: Sehenswürdigkeiten + Insider-Tipps

Foto des Autors
von Alex und Vanessa
zuletzt aktualisiert

Die ehemals verschlafene Aussteiger-Stadt Kampot hat sich in den vergangen Jahren rasant verändert! Kampots Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und die entspannte Atmosphäre der Stadt am Preak Thom Fluss (Kampot River) machen Kampot zu einem aufstrebenden Ort für Aussteiger, Backpacker, digitale Nomaden, Inlandstouristen, Künstler und Flashpacker. Innerhalb der Altstadt, im französischen Kolonialstil, hat sich die touristische Infrastruktur stark entwickelt und auch außerhalb der Stadt spürt man die Aufbruchsstimmung!

In diesem Artikel stellen wir dir die schönsten Kampot Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Ausflüge vor. Zusätzlich geben wir dir zahlreiche Insider-Tipps für die Stadt in Kambodschas Süden, damit du Kampot optimal in deine Kambodscha Rundreise einbauen kannst.

Transparenz

Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links (Affiliates) oder Rabattcodes, die klar erkennbar mit einem * markiert sind.

Wenn du über diese Links eine Buchung tätigst, einen Artikel kaufst oder einen Rabattcode verwendest, erhalten wir eine Provision. Für dich entstehen keine Mehrkosten und du unterstützt uns unkompliziert dabei unseren Reiseblog zu betreiben. Alle Empfehlungen beruhen auf unseren eigenen Erfahrungen und ausführlichen Recherchen! Wir gehen keine bezahlten Hotelkooperationen ein.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Unsere Kampot Hotel-Empfehlung
Hotel Old Cinema*

  • Stilvoll, im ehemaligen Kino
  • Toller Pool, sehr komfortabel
  • Perfektes Frühstück

Wichtig: Das Hotel Old Cinema ist zu Recht sehr beliebt. Buche es im Voraus!

Außerhalb der Stadt empfehlen wir dir das Sabay Beach* mit kleinem Privatstrand. Die schönen Bungalows liegen direkt am Kampot River und vom Restaurant hast du einen schönen Ausblick auf den Fluss. Hier kommst du etwas abgelegen aber sehr entspannt unter! Für Backpacker können wir das stilvolle Monkey Republicempfehlen. Abseits des Trubels, dennoch in der Nähe der Stadt und mit rustikalem Charme empfehlen wir das Salt Fields Glamping* auf Fish Island.

Wir haben in allen empfohlenen Hotels selbst übernachtet oder diese im Rahmen unserer Recherchereisen besichtigt. Wir gehen keine Kooperationen ein und bezahlen unsere Übernachtungen selbst, um dir unabhängige Empfehlungen geben zu können. Wenn du Hotels über unsere Links buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen keine erhöhten Hotelpreise und du unterstützt uns dabei diese Webseite zu betreiben.

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Kampot

Anreise nach Kampot

Die Anreise nach Kampot erfolgt ausgehend von Phnom Penh und Sihanoukville mit Minivans, Bussen, Zügen und Privatfahrern. Ausgehend von Siem Reap kannst du mit Umstieg in Phnom Penh ebenfalls innerhalb eines Tages nach Kampot reisen.

Inlandstransfers kannst du vor Ort oder unkompliziert online auf 12GoAsia* buchen.

Wie lange in Kampot bleiben?

Wir empfehlen dir mindestens 2 volle Tage in Kampot zu bleiben! So kannst du einen Ausflug zum Bokor Hill unternehmen, die Altstadt erkunden und eine weitere Aktivität in Kampot planen. Kampot bietet dir jedoch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eignet sich perfekt zum Entspannen. Du kannst problemlos 3-7 Tage und länger in Kampot bleiben. Visa Agencies in Kampot ermöglichen es dir sogar, dein Visum in Kampot zu verlängern, damit du mehr als eine Kambodscha Rundreise 2 Woche planen kannst.

Beste Reisezeit für Kampot

Die beste Reisezeit für Kampot sind die Monate November bis Januar. In dieser Zeit erwartet dich das beste Wetter, aber auch die meisten Touristen. Von Februar bis Mai wird es zunehmend wärmer in Kampot. Dennoch kannst du Kampot während dieser Zeit gut bereisen. Den Höhepunkt der Regenzeit von Juni bis August solltest du vermeiden. Im September und Oktober nehmen die Regenfälle ab, die Temperaturen sind angenehm und weniger Touristen kommen nach Kampot

Kampot
Am Kampot River
Kampot
Kampot-Pfefferplantage

Ausflug auf den Bokor Hill

Der 1081 Meter hohe Bokor Hill (Phnom Bokor) liegt nordwestlich von Kampot, im Preah Monivong Nationalpark. Ein Tagesausflug hierhin gehört zu Kampots Highlights. Die Fahrt den Berg hinauf bietet dir optimale Bedingungen zum Roller- und Motorradfahren. Entlang der Auffahrt erwarten dich häufig Affen, Nashornvögel und grandiose Ausblicke auf die Tiefebene von Kampot.

Angekommen auf dem Hochplateau erkundest du eine Art Geisterstadt, die häufig in dichten Nebel getaucht wird. Sehenswürdigkeiten wie der Popkovil Waterfall, der Wat Sampov Pram und vor allem die skurrile Mischung aus französischen Kolonialbauten, verlassen wirkenden Großbauprojekten der Sokimex-Group, einem fehlplatzierten Casino-Resort und die aufwändig restaurierte Bokor Hill Station machen den Bokor Hill zu einer der skurrilsten Sehenswürdigkeiten in ganz Südostasien.

Sehenswürdigkeiten auf dem Bokor Hill:

  • Old Catholic Church
  • Bokor Hill Station (Le Bokor Palace)
  • Bei klarem Wetter: Ausblick von der Terrasse der Bokor Hill Station
  • Verlassene Kolonialvillen
  • Black Palace
  • Altes Postamt
  • Kleiner Stausee
  • Thansur Bokor Resort und Casino
  • Lok Yeay Mao Monument
  • Ausblick entlang der Auffahrt am Thmor Muk Yeak
  • In der Regenzeit: Popkovil Waterfall
  • Ausblicke entlang der Auffahrt zum Hochplateau
  • Wat Sampov Pram

Unsere Tipps

  • Starte am Morgen in Richtung Bokor Hill. Der Tagesausflug hierhin kann bis zu 7 Stunden dauern!
  • Prüfe vorab die Reifen, das Licht und die Bremsen deines Motorrollers
  • Nimm Wasser und Snacks mit
  • Auf dem Hochplateau kann es kühler werden. Eine lange Hose und ein leichter Pullover sind sinnvoll
  • Eine leichte Regenjacke schützt dich vor der Feuchtigkeit des dichten Nebels
  • Die Maps.Me App hilft dir dabei, alle Sehenswürdigkeiten auf dem Bokor Hill zu finden
  • Roller kannst du in Kampot unkompliziert über dein Hotel oder zahlreiche Vermieter in der Altstadt mieten. Wir empfehlen dir, nach Möglichkeit, über dein Hotel zu mieten und deinen Reisepass nicht als Pfand abzugeben!
  • Am Fuße des Berges kanns du auch den Veal Pouch Waterfall besuchen
Kampot
Alte französische Kirche auf dem Bokor Hill
Kampot
Der Nebel kann schnell verschwinden. Dann erhältst du am Rand des Hochplateaus einen schönen Ausblick auf die Küstenregion
Kampot
Lok Yeay Mao Monument
Kampot
Wat Sampov Pram

Erkunde Kampots Altstadt

Kampots Altstadt besticht durch den maroden Charme der zahlreichen Häuser im französischen Kolonialstil und zahlreiche Cafés, Restaurants, Bars, Hotels und Shops, in denen du die entspannte, aufstrebende, Atmosphäre in Kampot genießen kannst. Im Bereich des Old Markets befinden sich zahlreiche Bars, hier wird es am Abend sehr lebendig. In den Nebenstraßen wird es ruhiger, hier findest du sehr gute Restaurants.

Unsere Tipps

  • Vor allem am späten Nachmittag wird die Altstadt in schönes Licht getaucht und häufig fliegen am Abend Fledermäuse über die kleinen Häuser. Der perfekte Zeitpunkt für einen Spaziergang durch die kleinen Straßen und Gassen!
  • Entlang der Old Market Street findest du am Abend gutes Streetfood
  • In Richtung Fluss liegt die Kampot Walking Street. Die hier ansässige Szene ist nicht für jeden etwas!
Kampot
Haus im Kolonialstil in Kampots Altstadt
Kampot
In Kampots Altstadt gibt es zahlreiche gute Restaurants

Besuche eine Pfefferfarm in Kampot

Kampotpfeffer gilt als der beste Pfeffer der Welt! Der Boden und die klimatischen Bedingungen in Kampots Umgebung eigenen sich perfekt zum Anbau von Pfeffer. Der Besuch auf einer der zahlreichen Pfefferplantagen in der Nähe von Kampot ermöglicht es dir, mehr über den Pfefferanbau zu lernen, verschiedene Pfeffersorten zu probieren und hochwertigen Pfeffer zu Preisen zu erhalten, von denen man in Europa nur träumen kann.

Du erreichst Kampots Pfefferplantagen mit organisierten Ausflügen, zahlreichen Tuk-Tuk Fahrern oder auf eigene Faust mit dem Motorroller.

Unsere Tipps

  • Sothy’s Pepper Farm, in der Nähe von Kep, ist eine kleine, familiär geführte Pfefferfarm, in der es deutlich entspannter zugeht als in großen Pfefferplantagen wie beispielsweise La Plantation
  • Die meisten Pfefferplantagen liegen östlich von Kampot. Auf dem Weg hierhin kannst du Zwischenstopps am Brateak Krola Secret Lake, am Phnom Chnork Cave und weiteren Sehenswürdigkeiten einlegen
  • Kampot Pfeffer ist in Kampot und Kep so günstig und authentisch wie nirgendwo anders. Achte bei der Einfuhr von Pfeffer in andere Länger auf die geltenden Zollbestimmungen!
Kampot
Pfefferplantage
Kampot
Kampot-Pfeffer wird aufwändig per Hand sortiert
Kampot
Schwarzer, grüner, weißer und fermentierter Kampot-Pfeffer: Günstiger als hier kannst du den hochqualitativen Pfeffer nicht kaufen!

Überquere die Entanou Bridge mit dem Roller

Die alte Entanou Bridge ist für Rollerfahrer weiterhin die Hauptverkehrsader über den Kampot River. Mit dem Motorroller über die schmale Stahlbrücke zu fahren, während die Bodenplatten unter den Rädern klappern, ist ein simples und vor allem authentisches Erlebnis in Kampot!

Unser Tipp

  • Die Entanou Bride ist vor allem am späten Nachmittag ein schönes Fotomotiv, wenn der Feierabendverkehr über die klapprige Brücke rollt
Kampot
Die alte Entanou Bridge
Kampot
Unzählige Motorroller überqueren die klapprige Brücke

Erkunde den Kampot River

Kampot liegt beidseits des breiten Kampot Rivers (Preak Thom Fluss). Die Flussufer mit dem Motorroller zu erkunden gehört zu den entspanntesten Aktivitäten in Kampot. In Richtung Norden erwarten dich kleine Stromschnellen, zunehmend dichte Vegetation, entspannte Unterkünfte, günstige Backpacker-Hotels und Wasserfälle. In Richtung Süden liegen kleine Privatstrände, Resorts, Restaurants, Cafés, der neue Hafen von Kampot und die Salt Fields (Salzfelder).

Entlang der Straßen, beidseits des Flusses, bieten sich dir zahlreiche Gelegenheiten für kurze Zwischenstopps. Im nördlichen Teil des Ostufers kannst du beispielsweise sehr gut mit dem Kajak oder Stand-Up Paddleboard fahren und die „Green Cathedral“ erkunden. Im südlichen Teil des Flusses, in Richtung Salt Fields, kannst du den Sonnenuntergang bei einem Fruchtshake genießen. Hier treffen sich auch viele Kambodschaner.

Unsere Tipps

  • Am nordöstlichen Flussufer kannst du bei zahlreichen Unterkünften Kajaks und SUP-Boards mieten
  • Im Sabay Beach* erhältst du einen herrlichen Ausblick auf den Fluss
  • Viele Hotels am Fluss haben kleine Strände, an denen man sehr entspannte Pausen machen kann
  • Alternativ kannst du den Kampot River mit Flusskreuzfahrten, ausgehend von Kampot, erkunden. Vor allem zum Sonnenuntergang eine schöne Aktivität!
Kampot
Auf dem Weg zur Green Cathedral
Kampot
Entlang der Flussufer

Erkunde Kampots Restaurant-Szene

Kampot bietet Restaurants für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel! Mittlerweile gibt es auch zahlreiche vegetarische und vegane Restaurants in Kampot. Vor allem wenn du etwas länger in der Stadt bleibst, ist es ein großes Vergnügen an jedem Abend ein neues Restaurant in der stimmungsvollen Altstadt auszuprobieren! Tagsüber bieten zahlreiche Cafés mittlerweile sehr hohe Aufenthaltsqualität.

Unsere Restraurant-Tipps für Kampot

  • Italienisch: Marina Restaurant
  • Thai: Pupe Thai Kitchen
  • Nudeln, Suppen, Dumplings: Ecran Noodles
  • Vegan und vegetarisch: Simple Things Kampot
  • Burger: Jetzt Kampot
  • Orientalisch: Aroma House
  • Grilled Chicken: Candy Pepper
  • Café: Epic Arts Café
  • Streetfood am Abend: Entlang der Walking Street / am Fluss
Kampot
In Kampot haben zahlreiche internationale Restaurants eröffnet
Kampot
Am Abend ist die Altstadt sehr atmosphärisch

Tada Roung Chan Waterfall

Der Tada Roung Chan Waterfall ist ein großer Wasserfall nordwestlich von Kampot. Du erreichst den Wasserfall mit Tuk Tuks und Motorrollern, indem du der Straße am nordwestlichen Ufer des Kampot Rivers folgst. Der Tada Roung Chan Wasserfall ist vor allem während der Regenzeit beeindruckend!

Unsere Tipps

  • Auf dem Weg zum Tada Roung Chan Wasserfall solltest du den Kampot-Zoo meiden, sofern dieser bei deinem Besuch noch existent ist. Hier werden Tiere gequält!
  • Ebenfalls auf dem Weg zum Wasserfall liegen die Teuk Chhou Rapids. Das bei Kambodschanern beliebte Ausflugsziel eignet sich für eine kleine Pause, ist jedoch aufgrund des neuen Staudamms nicht mehr wirklich sehenswert
Kampot
In der Trockenzeit führen die Wasserfälle in Kampot wenig Wasser
Kampot
Tada Roung Chan Waterfall
Kampot
Der Tada Roung Chan Wasserfall ist über Stege leicht erreichbar.

Kampots Saltfields zum Sonnenuntergang

Kampots Salzfelder gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Kampot! Die Salt Fields nehmen südöstlich von Kampot eine gigantische Fläche ein und bieten dir am späten Nachmittag häufig traumhafte Fotomotive.

Entlang der Salzfelder zu fahren, die Salzkegel zu fotografieren und die Salzbauern bei ihrer Arbeit zu beobachten ist eine herrlich entspannte Aktivität in der Nähe von Kampot und sehr interessant!

Unsere Tipps

  • Auf den Kampot Salt Fields gibt es mittlerweile einige Cafés, in denen du eine Pause machen kannst und dabei dem Treiben auf den Salzfeldern zuschauen kannst
  • Nach dem Besuch auf den Salzfeldern kannst du den Sonnenuntergang am Kampot River beobachten
Kampot
Auf den Salt Fields
Kampot
Neben Pfeffer gilt auch das Salz aus Kampot als qualitativ hochwertig
Kampot
Zum Sonnenuntergang werden die Salzfelder häufig in schönes Licht getaucht

Fahre nach Kep

Die kleine Küstenstadt Kep, südöstlich von Kampot, war bereits während der französischen Kolonialzeit ein beliebter Badeort. Kep ist vor allem für seinen Krabbenmarkt und die dort ansässigen Krabbenrestaurants bekannt.

Ein Ausflug von Kampot nach Kep bietet jedoch mehr! Zahlreiche Restaurants, der alte und der neue Kep Beach, der Kep-Nationalpark, die vorgelagerte Insel Koh Tonsay und weitere Sehenswürdigkeiten ermöglichen es dir, einen ganzen Tag in Kep und Umgebung zu verbringen!

Unsere Tipps

  • Du erreichst Kep am besten mit Tuk Tuks und Motorrollern. So kannst du auch Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Kep (z.B. Phnom Sorsia und Phnom Chhnork) erkunden!
  • Die Fahrt von Kampot nach Kep ist auch per PassApp buchbar
  • Alternativ fahren mehrmals täglich Busse von Kampot nach Kep und zurück
  • Mit dem Crab Shuttle kannst du Tagesausflüge mit dem Boot von Kampot nach Kep unternehmen
  • Unserem Empfinden nach lohnen sich auch 2-3 Übernachtungen in Kep!
Kampot
Krabben-Amok in einem der Restaurants am Crab Market in Kep
Kampot
Vor allem am Wochenende und an Feiertagen geht es auf dem Crab Market in Kep sehr belebt zu
Kampot
In Keps Hinterland gibt es viele Caves und unbekannte Sehenswürdigkeiten

Fotografiere den Durian Roundabout

Der Durian Roundabout ist das Wahrzeichen von Kampot. Inmitten des großen Kreisverkehrs befindet sich die große Durianstatue, die bei Touristen und Kambodschanern ein sehr beliebtes Fotomotiv in Kampot ist.

Direkt am Durian Roundabout liegen zudem einige Orte, an denen du in das lokale Leben eintauchen kannst. Der Kampot Night Market und das kleine Stadion von Kampot sind am späten Nachmittag und Abend beliebte Treffpunkte der Stadtbewohner.

Unsere Tipps

  • Nach Sonnenuntergang wird der Durian Roundabout schön beleuchtet!
  • In direkter Nachbarschaft zum Durian Roundabout liegt der Nachtmarkt von Kampot. Hier kannst du günstig essen und über den authentischen Markt schlendern
Kampot
Kampots Wahrzeichen: Der Durian Roundabout
Kampot
Am Abend wird der Durian Roundabout schön beleuchtet

Sonnenuntergang auf Fish Island

Die große Insel Fish Island liegt südlich von Kampot und ist sehr ursprünglich. Die Insel wird vor allem von Kambodschanern bewohnt, die auf den Salzfeldern der Insel oder in Kampot arbeiten. Ein Ausflug nach Fish Island ist NOCH ein echter Geheimtipp für Kampot. Erste Hotels und Strände entstehen jedoch auch auf Fish Island.

Vor allem an der südlichen Spitze von Fish Island erhältst du einen schönen Ausblick auf den Sonnenuntergang über dem Meer. Ein Ort der sehr wenig touristisch besucht wird.

Unser Tipp

  • Die Straßen auf Fish Island sind teilweise schwer zu befahren. Fahre vorsichtig mit dem Motorroller!
Kampot
Auf Fish Island
Kampot
Hier kannst du den Sonnenuntergang über dem Meer beobachten

Sonnenuntergang am Kampot-Fluss

Kampot ist ein entspannter Ort! Auch wenn Kampots Sehenswürdigkeiten viele Tage füllen können, ist die Atmosphäre in Kampot mit das größte Highlight der Stadt. Dementsprechend solltest du diese auch genießen. Den Sonnenuntergang über dem Kampot River zu beobachten ist sehr entspannt und an vielen Orten sehr gut möglich!

Unsere Tipps

  • Norden: Miete dir gegen 17:00 Uhr ein Kajak und beobachte den Sonnenuntergang vom Fluss aus, während die dichte Vegetation in goldenes Licht getaucht wird
  • Kampot Stadt: Setze dich an die Flusspromenade / Trinke einen Cocktail auf dem Balkon des Rikitikitavi, in der Nähe des Fish Markets,  oder nimm an einer Flusskreuzfahrt zum Sonnenuntergang teil
  • Süden: Beobachte den Sonnenuntergang in der Nähe der Salzfelder. Hier treffen sich vor allem Kambodschaner
Kampot
Entlang des Kampot Rivers bieten sich zahlreiche schöne Orte, um den Sonnenuntergang zu beobachten

Weitere Kampot Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Geheimtipps

Kampot bietet dir zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Vor allem wenn du etwas länger Zeit hast und/oder auf der Suche nach Abwechslung bist können wir dir folgende Dinge empfehlen:

  • Spaziere um den Lotus Pond: Ein beliebter Treffpunkt bei jungen Kambodschanern
  • Für Regentage: Besuche das Provincial Museum
  • Sofern du viel Zeit hast: Fahre zum Brateak Krola Lake (Secret Lake)
  • Zum Entspannen: Nimm an Kochklassen und Yoga-Kursen teil oder besuche ein Spa
  • Für Action: Unternimm eine ATV-Tour oder eine geführte Fahrradtour
  • Für sportliche: Rock Climbing in Kampot
  • Shopping: Erkunde das Kunsthandwerk in Kampot
  • Ausflüge: Erkunde die Caves und Sehenswürdigkeiten in Kampots Umgebung: Kampong Trach Cave, Phnom Chhnork, Phnom Sorsia (Hierfür ist Kep jedoch der bessere Ausgangspunkt)
Kampot
Der Lotus Pond ist am Nachmittag ein beliebter Treffpunkt bei Jugendlichen
Kampot
Cave im Phnom Sorsia

FAQ zu Kampot

Woher kommt Kampot Pfeffer?

Kampot Pfeffer wird in den benachbarten kambodschanischen Provinzen Kampot und Kep auf zahlreichen Pfefferplantagen angebaut. Die klimatischen Bedingungen und die Zusammensetzung der Erde in der Region Kampot und Kep eignet sich Ideal für den Anbau von hochwertigem Pfeffer.

Unterstütze unsere Arbeit!

Wir betreiben unseren Reiseblog mit großer Leidenschaft. Wir möchten unsere Reisetipps jedem Interessierten kostenlos zur Verfügung stellen und stetig ausbauen. Dafür benötigen wir deine Unterstützung.

Wenn dir unsere Artikel geholfen haben, kannst du uns über die drei Buttons unkompliziert unterstützen. Alternativ kannst du über jeden Link, der mit einem * markiert ist Käufe und Buchungen tätigen. Hierdurch entstehen für dich keine Mehrkosten und du hilfst uns unkompliziert dabei unseren Reiseblog zu betreiben und auszubauen.

Danke für deine Unterstützung!

Erhalte unsere Reise-Geheimtipps direkt in dein Postfach.

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte Geheimtipps, persönliche Empfehlungen und Neuigkeiten. Du kannst dich jederzeit von unserem Newsletter abmelden.

Passend zu diesem Thema

Fragen, Anregungen, Lob, Kritik?

Schreib uns gerne eine E-Mail! Wir werden schnellstmöglich auf deine Nachrichten reagieren!

Kontakt