Roller mieten in Thailand: Fahren ohne Führerschein?

Foto des Autors
von Alex
zuletzt aktualisiert

In diesem Artikel haben wir dir die wichtigsten Informationen zu den Themen Roller mieten in Thailand und Thailand Roller fahren, internationaler Führerschein für Thailand und Roller fahren ohne Führerschein in Thailand zusammengestellt.

Roller fahren in Thailand bedeutet für uns Freiheit pur und ermöglicht es dir, deine Rundreise durch Thailand flexibel zu gestalten und Orte auf der Thailand Karte zu erkunden, die du sonst niemals besucht hättest. Bevor du dir einen Roller in Thailand mietest, solltest du jedoch bedenken, dass Roller fahren in Thailand ohne Führerschein eine Straftat ist und dass die Gefahren im thailändischen Straßenverkehr nicht zu unterschätzen sind!

Damit du sicher und legal Roller in Thailand mieten und fahren kannst, haben wir dir diese Checkliste mit Dokumenten und Tipps zusammengestellt.

Transparenz

Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du hierüber einen Einkauf tätigst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für Dich bleibt gleich und Du unterstützt unkompliziert unsere Arbeit.

Wir geben Dir ausschließlich Empfehlungen, von denen wir persönlich überzeugt sind. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Vanessa & Alex

Checkliste: Roller- und Motorradfahren in Thailand 2024

Alle Informationen sollen dir den Einstieg in das Thema Roller mieten und fahren in Thailand ermöglichen. Dieser Artikel ersetzt keine Rechtsberatung durch einen Anwalt für Verkehrsrecht.

Führerschein und Dokumente:

Du wirst in Thailand Roller mieten können, ohne dabei einen geeigneten Führerschein für Motorräder vorzeigen zu müssen. Beim Roller fahren ohne Führerschein in Thailand riskierst du jedoch Geldstrafen und gehst das hohe Risiko ein, dass deine Versicherungen bei Unfällen nicht zahlen. Für medizinische Notfallbehandlungen und Rücktransporte können schnell Kosten von mehr als 100.000 € entstehen. Solltest du ohne Führerschein Personen- und Sachschäden verursachen, stehst du vor potenziell großen Auseinandersetzungen mit der thailändischen Justiz.

  • EU-Führerschein Klasse A (Oder entsprechende alte Führerscheinklasse)
  • Die Rechtslage bezüglich A1- und A2-Führerscheinen ist nicht eindeutig. In der Regel werden sie toleriert
  • Gültiger Internationaler Führerschein nach dem Abkommen von 1968
  • Gültiger Reisepass
  • Der nationale und der internationale Führerschein sind in Thailand nur in Kombination gültig
  • Englischer Nachweis Auslandskrankenversicherung
  • Bei Aufenthalten von mehr als 3 Monaten braucht du einen thailändischen Führerschein

Roller mieten in Thailand:

Es gibt unzählige Roller Vermieter in Thailand. Die überwiegende Mehrheit ist unseren Erfahrungen nach seriös und vertrauenswürdig. Dennoch gibt es weiterhin schwarze Schafe!

  • Mache Fotos und Videos von allen vorhandenen Schäden
  • Neue Schäden musst du bezahlen. Bei Totalverlust musst du einen neuen Roller kaufen (Versicherungen gibt es praktisch nicht)
  • Prüfe Funktion von Lampen und Bremsen sowie den Reifendruck
  • Prüfe den Zustand der ausgeliehenen Helme (Häufig nicht optimal)
  • Gib niemals deinen Reisepass als Kaution ab (Besser: 3000-5000 Baht Bargeld)
  • Bevorzuge Vermieter, die Verträge ausstellen (Nicht immer möglich)
  • Dein Roller muss registriert sein (Rosa Steueraufkleber und Nummernschild)
  • Trage den Schlüssel des Rollers immer in einer verschließbaren Tasche am Körper
  • Nutze eine Sim Karte für Thailand, damit du bei Pannen und Unfällen deinen Vermieter, die Polizei oder Rettungsdienste anrufen kannst
  • Englischsprachige Touristen-Polizei: 1155 Rettungsdienst: 1669

Straßenverkehr und Sicherheit:

Der Straßenverkehr in Thailand ist gefährlich. Die jährlichen Unfallstatisten sind im internationalen Vergleich schlecht. Roller- und Motorradfahrer sind häufig in Unfälle verwickelt. Thailand ist kein Ort, um das Fahren zu lernen!

  • Vermeide Unfälle um jeden Preis, um potenziellen Auseinandersetzungen mit der thailändischen Justiz aus dem Weg zu gehen
  • Trage einen Helm (Fahrer und Beifahrer)
  • Es herrscht Linksverkehr
  • Halte dich an die Verkehrsregeln, fahre vorausschauend, passiv und mit gesundem Menschenverstand
  • Schätze dein fahrerisches Können demütig ein und rechne mit Fehlern anderer
  • Schütze deine Augen vor Staub (Helme mit Visier, Sonnenbrillen, Schutzbrillen)
  • Bei langen Fahrten solltest du deine Unterarme bedecken und Handschuhe tragen (Ein UV-Schutz Longsleeve* ist sinnvoll)
  • Sei dir dem Risiko bewusst, wenn du ohne Schutzkleidung für Motorräder fährst
  • Mit Flip-Flops fahren ist hochriskant!
  • Parke im Schatten, sonst können Sitzbank und Reifen überhitzen!
  • Fahre nicht schnell über Kanten und durch Schlaglöcher, sonst können Reifen platzen
  • Brillen können ohne Visier verkratzen
  • Unbefestigte Straßen sind gefährlich
  • Vor allem während der Regenzeit in Thailand solltest du ein Regencape im Helmfach haben (Erhältlich in jedem 7-Eleven Markt)
  • Während der Regenzeit können Straßen sehr rutschig sein
  • Achte bei langen Fahrten immer darauf, mit einem vollen Tank zu starten!
thailand roller
Wir auf einem Honda Scoopy in Thailand. Wir lieben es in Thailand Roller zu fahren!
thailand roller
Abseits der Straßen erwarten dich häufig echte Abenteuer. Alex hat dennoch viel Freude an solchen Fahrten

Welcher Führerschein in Thailand?

Uns erreichen viele Fragen von Lesern mit den Themen „Thailand Roller fahren ohne Führerschein“, „Roller fahren in Thailand mit Führerschein Klasse B“, “Reicht ein Führerschein der Klasse A1 in Thailand?” oder „Roller fahren in Thailand mit Autoführerschein – Ist das erlaubt?“.

Die Frage, ob du in Thailand Roller ohne einen Führerschein der Klasse A eindeutig legal fahren darfst, lässt sich leicht beantworten: Nein!

Zum eindeutig legalen Roller fahren in Thailand benötigst du einen gültigen EU-Führerschein für Motorräder und einen gültigen internationalen Führerschein nach dem Abkommen von 1968. Zudem musst du deinen Reisepass mitführen.

Ein Autoführerschein der Klasse B reicht zum Roller fahren in Thailand nicht aus. Die Führerscheine der Klassen A1 und A2 reichen ebenfalls nicht zum eindeutig rechtssicheren Fahren von Rollern und kleinen Motorrädern in Thailand aus. Führerscheine der Klassen A1 und A2 werden jedoch in der Regel toleriert, wenn du Fahrzeuge fährst, die von diesen Führerscheinklassen abgedeckt werden. Die Rechtslage bezüglich der Klassen A1 und A2 ist dennoch nicht eindeutig. Im Gegensatz zu den geltenden Rechten wirst du in Thailand sehr viele Touristen treffen, die ohne Führerschein mit gemieteten Rollern und Motorrädern fahren.

Klasse B Führerschein in Thailand

Ein Führerschein der Klasse B erlaubt es dir nicht, mit dem Roller oder Motorrad in Thailand zu fahren. Die nationalen Sonderregelungen, dass du mit dem Führerschein der Klasse B Roller mit einem Hubraum von 50 ccm fahren darfst, haben in Thailand keine Gültigkeit. Roller mit einem Hubraum von 50 ccm sind in Thailand gänzlich unüblich. Die kleinsten Roller haben in der Regel einen Hubraum von 110 ccm. In deinem internationalen Führerschein wird ohnehin nur die Berechtigung zum Fahren von Autos abgestempelt. 

Klasse A1 Führerschein in Thailand

Viele Motorroller in Thailand haben einen Hubraum von 125 ccm. Ein Führerschein der Klasse A1 reicht dennoch nicht zum eindeutig rechtssicheren Fahren eines Rollers in Thailand aus. Die Führerscheinklasse A1 existiert in Thailand nicht und muss deswegen nicht zwingend anerkannt werden. Unsere bisherigen Anfragen an verschiedene europäische und thailändische Behörden und Verbände blieben diesbezüglich ohne klare Antwort. Obwohl A1 im internationalen Führerschein abgestempelt wird, ist die rechtliche Situation in Thailand also nicht klar. Eindeutig legal fährst du in Thailand mit Rollern somit nur mit einem Führerschein der Klasse A (Oder entsprechender alter Führerscheinklasse). Erfahrungsgemäß werden Führerscheine der Klasse A1 jedoch in Thailand toleriert, sofern du Roller mit einem maximalen Hubraum von 125 ccm fährst und einen gültigen internationalen Führerschein besitzt.

Klasse A2 Führerschein in Thailand

Hierbei gilt entsprechend der Situation bezüglich der Führerscheinklasse A1: Der A2 Führerschein reicht nicht zum eindeutig rechtssicheren Fahren von Rollern und kleineren Motorrädern in Thailand. Der Führerschein der Klasse A2 existiert nicht in Thailand und muss dementsprechend nicht zwingend anerkannt werden. Unsere bisherigen Anfragen an europäische und thailändische Behörden und Verbände blieben ohne klare Aussage. Sicher ist, dass bei vorhandenem A2-Schein das Feld für A im internationalen Führerschein abgestempelt wird. Gemäß dem Wiener Abkommen von 1968 müssen dennoch auch international die geltenden Beschränkungen bei der Auswahl eines Fahrzeuges eingehalten werden.

Ob somit im Fall der Fälle Rechtssicherheit besteht, wenn man einen normalen Roller in Thailand mit A2 fährt, wurde uns bisher nicht bestätigt. Eindeutig legal fährst du in Thailand mit Rollern somit nur mit einem Führerschein der Klasse A (Oder entsprechender alter Führerscheinklasse). Erfahrungsgemäß werden Führerscheine der Klasse A2 jedoch in Thailand toleriert. Achte hierbei ebenfalls darauf, einen gültigen internationalen Führerschein mitzuführen und Fahrzeuge innerhalb dieser Fahrerlaubnis zu fahren.

thailand roller
Alex auf dem Roller in Thailand
thailand roller
Alex auf einem Honda Zoomer in Nordthailand

Welcher internationale Führerschein ist in Thailand gültig?

Seit dem 1. Mai 2021 ist der internationale Führerschein nach dem Wiener Übereinkommen von 1968 in Thailand gültig. Der Führerschein ist nur in Kombination mit deinem nationalen, deutschen Führerschein gültig (Entsprechendes gilt für Österreicher und Schweizer).

Der Führerschein nach dem Abkommen von 1926 ist in Thailand nicht mehr gültig! 

Wie lange ist der internationale Führerschein gültig?

Dein internationaler Führerschein ist ab Ausstellungsdatum 3 Jahre lang gültig. Der Führerschein kann nicht verlängert werden. Nach Ablauf der 3 Jahre musst du dir einen neuen internationalen Führerschein ausstellen lassen.

Wann brauche ich einen thailändischen Führerschein?

Bei Aufenthalten von mehr als drei Monaten in Thailand benötigst du einen thailändischen Führerschein. Du kannst deinen nationalen Führerschein in einen Thai-Führerschein umschreiben lassen oder einen thailändischen Führerschein ablegen.

Was muss ich tun, um einen thailändischen Führerschein zu erhalten?

Du kannst deinen nationalen Führerschein in einen thailändischen Führerschein umschreiben lassen. Informationen zum Vorgehen und der Antragsstellung erhältst du beim Department of Land Transport.

Geläufiger und unkomplizierter ist es, einen thailändischen Führerschein für Motorräder zu machen. Bei kurzen Reisen ist der Aufwand hierfür hoch. Einen guten Überblick über das Verfahren, benötigte Unterlagen und die Kosten bietet dieses YouTube Video.

thailand roller
Der korrekte Führerscheint sichert dich rechtlich ab. Noch wichtiger ist aber deine Gesundheit: Trage einen Helm beim Roller fahren in Thailand!

Das Problem beim Fahren ohne Führerschein in Thailand

Roller mieten in Thailand und Roller fahren in Thailand ohne Führerschein stellt ein immenses finanzielles Risiko dar!

Wenn du beim Roller fahren in Thailand in einen Unfall verwickelt wirst und keinen geeigneten Führerschein für dein Fahrzeug und / oder keinen gültigen internationalen Führerschein besitzt, können Auslandskrankenversicherungen, Haftpflichtversicherungen und Berufsunfähigkeitsversicherungen Leistungen wegen grob fahrlässigem Verhaltens deinerseits verweigern. Zudem kann es zu komplexen Auseinandersetzungen mit der thailändischen Justiz kommen.

Beim Fahren ohne Fahrerlaubnis für Motorräder musst du also zwischen Risiken im Zusammenhang mit deinen privaten Versicherungen, wie beispielsweise deiner Auslandskrankenversicherung und Risiken im Zusammenhang mit der thailändischen Polizei, den Behörden und der Justiz differenzieren. 

Die Geldstrafen bei Führerscheinkontrollen sind ärgerlich, aber stellen kein existenzbedrohendes finanzielles Risiko dar.

Brauche ich eine Versicherung, um in Thailand einen Roller zu mieten?

Wir raten dir dringend dazu, eine private Auslandskrankenversicherung und eine international gültige Haftpflichtversicherung abzuschließen. Es besteht allerdings keine Pflicht zum Abschluss von Krankenversicherungen und Haftpflichtversicherungen, um einen Roller in Thailand zu mieten und um mit diesem zu fahren. Sehr wenige Rollervermieter bieten Versicherungen für Sachschäden an gemieteten Rollern an.

Wird man beim Roller fahren in Thailand kontrolliert?

Kontrollen beim Roller fahren in Thailand sind selten, aber kommen immer häufiger vor. Vor allem in touristischen Regionen wie beispielsweise Phuket, Krabi, Koh Samui und Chiang Mai werden Touristen immer häufiger und unseren Erfahrungen nach auch strenger von der Polizei kontrolliert.

Bei Polizeikontrollen wird in der Regel der Zustand deines gemieteten Rollers geprüft, ob du einen Helm beim Roller fahren getragen hast und vor allem, ob du einen geeigneten Führerschein sowie einen gültigen internationalen Führerschein besitzt. Häufig wird bereits ein EU-Führerschein toleriert. Ein gültiger internationaler Führerschein wird zunehmend von der Polizei kontrolliert.

Roller fahren in Thailand ohne Führerschein und ohne gültigen internationalen Führerschein kann bei Polizeikontrollen zu stetig steigenden Geldstrafen führen, dazu dass die Polizei deinen gemieteten Roller einbehält und theoretisch zu Gefängnisstrafen von bis zu einem Monat. Auslegung und Höhe der Strafen hängen jedoch stark von den kontrollierenden Polizisten ab. Korruption kommt vor.

thailand roller
Honda Scoopy – Das Modell fahren wir ungerne in Thailand
thailand roller
Mittlerweile selten in Thailand: Honda Dream

Roller mieten in Thailand: So geht es

Du kannst in ganz Thailand problemlos Roller mieten. Geläufige Modelle sind Honda Click, Honda Wave, Honda Zoomer, Honda Scoopy, Honda Dream, Roller von Yamaha und Modelle von anderen Herstellern.

Die meisten Vermieter in Thailand arbeiten seriös und sind als vertrauenswürdig einzustufen. Leider kannst du auch an unseriöse Vermieter geraten, die nachträglich Geld von dir für Schäden verlangen, die du nicht verursacht hast. Der Wartungszustand der vermieteten Roller unterscheidet sich zudem häufig stark.

Wir empfehlen dir bei der Auswahl eines Rollervermieters in Thailand vorab auf Bewertungen im Internet zu achten, auf Erfahrungen von anderen Reisenden zu hören und dein Hotel nach seriösen Vermietern zu fragen. Häufig können Roller direkt über deine Unterkunft gemietet werden. Das senkt die Wahrscheinlichkeit, an einen unseriösen Vermieter zu geraten, deutlich.

Kosten gemieteter Roller in Thailand

In Thailand kosten das Roller mieten in der Regel 250-350 Baht pro Tag (ca. 6-9 € pro Tag).

Der Preis hängt vor allem von der Größe des Rollers ab. Je mehr Hubraum der Roller besitzt, desto teurer ist die Miete. Motorräder können auch deutlich mehr kosten.

Kaution beim Roller mieten in Thailand

Wir geben niemals unseren Reisepass als Kaution für einen Roller ab! Wir akzeptieren nur die Abgabe unseres Personalausweise oder die Hinterlegung von ungefähr 3000-5000 Baht an Bargeld (ca. 75 bis 150€, teilweise auch mehr) als Kaution für einen Roller. Achte bei der Rückgabe darauf, kein Falschgeld zu bekommen.

Sofern ein Vermieter auf die Hinterlegung des Reisepasses besteht, würden wir dort keinen Roller mieten.

So erkennst du einen seriösen Rollervermieter in Thailand

Abseits von Rezensionen im Internet, Empfehlungen von anderen Touristen oder Empfehlungen von Unterkünften gibt es einige Merkmale, die seriöse Rollervermieter kennzeichnen. Dennoch spielt auch dein Bauchgefühl eine wichtige Rolle und nicht jeder seriöse Vermieter erfüllt alle von uns aufgelisteten Bedingungen. Verträge werden beispielsweise nicht immer ausgestellt und sind bei der Anmietung von Rollern über Unterkünfte oder abseits der touristischen Zentren sogar sehr selten.

  • Der Rollervermieter spricht englisch
  • Der Roller ist gut gewartet
  • Es gibt einen Mietvertrag, in dem die Kosten, Mietdauer, Pfandbedingungen, Rückgabebedingungen und Kosten für evtl. Schäden am Roller eindeutig aufgeführt sind
  • Der Rollervermieter lässt dir genug Zeit, um den Vertrag zu lesen
  • Der Vermieter unterschreibt den Vertrag und händigt dir eine Kopie aus
  • Du darfst den Mietvertrag fotografieren
  • Du kannst den Roller vorab begutachten, fotografieren und fahren
  • Der Rollervermieter gibt dir einen Helm, in akzeptablem Zustand
  • Der Vermieter gibt dir eine Handynummer für Pannen und Notfälle

Roller vor der Miete richtig prüfen

Bevor du einen Roller in Thailand mietest, solltest du folgende Dinge beachten:

  • Lies den Mietvertrag gründlich durch
  • Begutachte den Roller genaustens
  • Prüfe Licht, Bremsen und Reifen des Rollers
  • Unternimm eine kleine Probefahrt
  • Fotografiere und filme alle vorhandenen Schäden und zeige sie dem Vermieter
  • Überprüfe den Zustand der Helme
  • Überprüfe den Tankzustand

Das sollte dein Mietvertrag enthalten

Natürlich wirst du nicht bei jedem Vermieter einen Mietvertrag erhalten. Sofern einer vorliegt ist es wünschenswert, wenn folgende Dinge im Mietvertrag enthalten sind:

  • Name und Adresse des Vermieters
  • Dein Name
  • Mietdatum
  • Mietdauer
  • Kosten
  • Höhe der hinterlegten Kaution
  • Kennzeichen des Rollers
  • Vertragsbedingungen bezüglich Beschädigungen und Verlust des Rollers
  • Vorhandene Schäden
  • Unterschrift beider Parteien
thailand roller
Nach der Leihe fahren wir immer hunderte Kilometer mit dem Roller. Auf langen Strecken ist ein UV-Schutz-Longsleeve sinnvoll
thailand roller
Handschuhe und eine Handyhalterung sind auf langen Strecken sehr angenehm! Allerdings bietet nicht jeder Vermieter Roller mit Halterung an

Straßenverkehr in Thailand

Der Straßenverkehr in Thailand ist gefährlich! Die jährlichen Unfallstatistiken für Thailand sprechen eine deutliche Sprache! Fahre in Thailand immer aufmerksam und vorausschauend, bestehe nicht auf dein Vorfahrtsrecht, fahre defensiv und rechne immer mit grobem Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer. Beim Roller fahren in Thailand musst du dich daran gewöhnen, dass dich wechselhafte Straßenverhältnisse erwarten, dass andere Verkehrsteilnehmer rücksichtslos fahren und dass gewohnte Verkehrsregeln nicht eingehalten werden.

Deswegen ist Roller fahren in Thailand riskant

  • Linksverkehr
  • Rücksichtslose, betrunkene und unsichere Verkehrsteilnehmer (Thais und Touristen)
  • Missachtung von Verkehrsregeln
  • Trotz durchschnittlich sehr guter Straßen gelegentlich sehr schlechte Straßenverhältnisse
  • Rutschgefahr durch staubige und sandige Straßen
  • Häufig Gegenstände, Tiere und Personen auf der Fahrbahn
  • Viele Baustellen
  • Schnell wechselnde Wetterverhältnisse
  • Bergige Straßen können die Bremsen deines Rollers überhitzen lassen (sehr gefährlich!)
  • Steile Straßen herunterfahren ist häufig kein Problem. Die Straße wieder hinaufkommen kann bei starker Steigung und bei unbefestigten Straßen jedoch ein großes Problem sein
  • Teilweise schlechter Wartungszustand von Fahrzeugen

Verhalten bei Unfällen, Pannen und Schäden am Roller in Thailand

Platte Reifen, Löcher im Tank, Motorprobleme, Unfälle mit kleineren Schäden und große Unfälle kommen beim Roller fahren in Thailand vor. Pannen sind ärgerlich, aber meistens kein Grund zur Sorge. Unfälle solltest du jedoch unbedingt vermeiden! Ohne Schutzkleidung verletzt man sich bereits bei geringen Geschwindigkeiten stark. Sofern es zu Personen- oder Sachschäden kommt, die Thailänder betreffen, stehst du als Tourist möglicherweise vor großen Problemen mit der Justiz (auch mit gültigem Führerschein!).

Bei Pannen solltest du zunächst deinen Vermieter anrufen. Ohne vorherige Absprache zu einer der zahlreichen Werkstätten zu gehen ist nicht empfehlenswert! In der Regel geben dir Vermieter ihre Handynummer oder schreiben diese auf den Roller. Häufig wirst du abgeholt werden. Defekte Roller werden schnell repariert oder ausgetauscht. Teilweise musst du jedoch für den Schaden zahlen. Die Kosten bleiben in der Regel überschaubar. Bei einem Totalschaden oder kaum vorkommenden Diebstählen musst du jedoch einen neuen Roller bezahlen.

Im Falle eines Unfalls ist es unabhängig von der Schwere des Unfalls empfehlenswert, die thailändische Polizei hinzuzuziehen. Hierbei würden wir auf keinen Fall zwischen Sach- und Personenschäden differenzieren. Bei Unfällen wirst du in der Regel jedoch auf die Hilfe von anwesenden Locals angewiesen sein. Unkonventionelle Lösungsansätze kommen bei Sachschäden vor und bei kleinen Schäden finden sich häufig einfache Lösungen. 

Aktuelle Telefonnummern der Polizei, der englischsprachigen Touristenpolizei und Notrufnummern findest du bei der thailändischen Tourismusbehörde. Eine Alternative ist die App der Touristenpolizei.

Helmpflicht in Thailand

In Thailand besteht Helmpflicht für Fahrer und Beifahrer von Rollern und Motorrädern. Bei Kontrollen wird die Helmpflicht durchgesetzt. Keinen Helm zu tragen steht unter Strafe. Es kommt vor, dass Touristen wegen eines fehlenden Helmes angehalten werden, obwohl rundherum Thais ohne Helm fahren. Trotz Helmpflicht wirst du auch viele Touristen sehen, die ohne Helm fahren.

thailand roller
Nicht immer wirst du auf großen Straßen so wenig Verkehr erleben!
thailand roller
Auf Trampelpfaden musst du sehr vorsichtig fahren! Alex war allerdings auch auf Hauptstraßen sehr glücklich mit dem roten Integralhelm

Roller parken in Thailand

Du kannst deinen Roller in der Regel unkompliziert am Straßenrand parken. Vor rot-weiß bemalten Bordsteinen oder bei entsprechenden Verbotsschildern solltest du deinen Roller jedoch nicht parken. Achte zudem darauf, dass du Eingänge, Fußwege und Geschäfte nicht unnötig versperrst. Teilweise werden falsch geparkte Roller von der Polizei angekettet. Häufig ist es in diesen Fällen schwer den Inhaber des Schlüssels zu finden und du musst eine Strafe zahlen.

Roller tanken in Thailand

Roller und Motorräder werden immer mit Benzin getankt. Tanken in Thailand ist unkompliziert und nahezu überall möglich. Es gibt viele moderne Tankstellen in Thailand. Auf Inseln und an abgelegenen Orten befinden sich häufig Tankautomaten. Hier sind die Preise häufig höher als an Tankstellen. Zusätzlich kannst du sehr häufig Benzin in Flaschen bei Verkäufern am Straßenrand und in Geschäften in kleineren Orten kaufen.

Mit einer Tankfüllung kannst du in der Regel 100 bis 180 km fahren. Dementsprechend häufig wirst du deinen Roller in Thailand tanken müssen. Wenn du zu zweit auf einem Roller fährst, steigt der Verbrauch an. 

thailand roller
Abseits von Tankstellen gibt es viele Tankautomaten in Thailand
thailand roller
Alternativ wird Benzin in Flaschen verkauft

Fazit: Deswegen sind wir in Thailand so gern mit dem Roller unterwegs

Ohne Roller und Motorräder wäre unser eigener Reisestil in Thailand nicht möglich. Wir lieben die Freiheit auf zwei Rädern und haben bereits weit über 10.000 Km auf zwei Rädern in Thailand verbracht. Mit dem Roller oder Motorrad kannst du deine Tage flexibel gestalten, sparst Geld, entdeckst wenig bekannte Orte und Sehenswürdigkeiten und kannst sogar unbefestigte Wege entlang fahren.

Uns persönlich ist bei den vielen Vorteilen, die mit der Miete von Rollern in Thailand einhergehen, immer zu betonen, welche Nachteile und Risiken das Thema birgt:

Wir fahren nur mit dem Roller in Thailand, weil Alex einen Führerschein der Klasse A und einen gültigen internationalen Führerschein nach dem internationalen Abkommen von 1968 besitzt. Uns persönlich ist die rechtliche Lage bezüglich anderer Führerscheinklassen zu unklar – Auch wenn Führerscheine der Klassen A1 und A2 in der Regel toleriert werden. Wir möchten bei Unfällen, Personenschäden und Sachschäden nicht der Komplexität der Rechtslage und der uneinheitlichen Auslegung von Versicherungsklauseln ausgesetzt sein. Ohne den richtigen Führerschein gehst du unserer Meinung nach einfach ein unnötiges Risiko auf deinem Thailand Urlaub ein.

Bei jedem Besuch in Thailand sehen wir Touristen, die nach Rollerunfällen verletzt und bandagiert weiterreisen und immer wieder kommen uns “Worst Case” Szenarien zu Ohren, dass Familien von Touristen um Spenden bitten, um schwer verunfallte Angehörige ohne Auslandskrankenversicherung in die Heimat zu bringen und / oder um diesen armen Menschen die notwendige medizinische Versorgung zu ermöglichen. Tödliche Rollerunfälle von Touristen kommen leider auch immer wieder vor.

thailand roller
Wir haben dank Rollern schon so schöne Orte in Thailand entdeckt
thailand roller
Einer unserer zahlreichen Roller in Thailand zum Sonnenuntergang

FAQ zum Roller mieten in Thailand

Kann man in Thailand ohne Führerschein fahren?

Nein! Du benötigst einen gültigen Führerschein der Klasse A, einen gültigen internationalen Führerschein nach dem Abkommen von 1968 und einen gültigen Reisepass, um eindeutig rechtssicher zu fahren. Führerscheine der Klassen A1 und A2 werden in der Regel toleriert, wenn du entsprechende Fahrzeuge fährst. Die Rechtslage bezüglich dieser Führerscheine in Thailand ist dennoch nicht eindeutig! Sehr viele Rollervermieter in Thailand werden dir auch ohne Führerschein einen Motorroller vermieten. Dennoch ist es illegal, ohne Führerschein der Klasse A mit einem Roller in Thailand zu fahren. Bei Unfällen gehst du ein hohes finanzielles Risiko ein, da dir Versicherungen ggf. Leistungen nicht zahlen und thailändische Behörden das Fahren ohne Führerschein als Straftat werten.

Welchen Führerschein für Motorrad in Thailand?

Du benötigst einen gültigen Führerschein der Klasse A sowie einen gültigen internationalen Führerschein nach dem Abkommen von 1968, um in Thailand mit Rollern und Motorrädern eindeutig legal zu fahren. Führerscheine der Klassen A1 und A2 werden in der Regel toleriert, wenn du entsprechende Fahrzeuge fährst. Die Rechtslage bezüglich dieser beiden Führerscheinklassen in Thailand ist jedoch nicht eindeutig! Ab einem Aufenthalt von drei Monaten in Thailand benötigst du einen thailändischen Führerschein.

Kann man in Thailand einen internationalen Führerschein beantragen?

Nein, du musst deinen internationalen Führerschein vor deiner Reise in deinem Heimatland beantragen.

Was passiert wenn man in Thailand ohne Führerschein erwischt wird?

Das Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis ist in Thailand eine Straftat, die mit Geldstrafen und sogar Gefängnisstrafen belegt werden kann.

Was kostet ein Roller in Thailand am Tag

In der Regel kostet ein Roller 250-350 Baht pro Tag. Selten wirst du nur 200 Baht zahlen. Größere Motorräder kosten häufig auch mehr als 350 Baht pro Tag.

Kann man in Thailand ohne Führerschein Motorrad fahren?

Du wirst überall in Thailand Roller und Motorräder mieten können, ohne einen Führerschein vorlegen zu müssen. Dennoch begehst du beim Roller und Motorrad fahren ohne ausreichende Fahrerlaubnis eine Straftat.

Ist Roller fahren in Thailand gefährlich?

Ja, der thailändische Straßenverkehr ist gefährlich.

Schreibe einen Kommentar

Unterstütze unsere Arbeit!

Wir betreiben unseren Reiseblog mit großer Leidenschaft. Wir möchten unsere Reisetipps jedem Interessierten kostenlos zur Verfügung stellen und stetig ausbauen. Dafür benötigen wir deine Unterstützung.

Wenn dir unsere Artikel geholfen haben, kannst du uns über die drei Buttons unkompliziert unterstützen. Alternativ kannst du über jeden Link, der mit einem * markiert ist Käufe und Buchungen tätigen. Hierdurch entstehen für dich keine Mehrkosten und du hilfst uns unkompliziert dabei unseren Reiseblog zu betreiben und auszubauen.

Danke für deine Unterstützung!

23 wichtige Thailand-Tipps als PDF!

Newsletter
Wir verwenden deine Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte ein PDF mit 23 wichtigen Tipps für deine Reise nach Thailand. Über unseren Newsletter versenden wir in unregelmäßigen Abständen Insider-Tipps, wichtige Neuigkeiten und exklusive Rabattaktionen für Produkte, die wir selbst nutzen. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Passend zu diesem Thema

Fragen, Anregungen, Lob, Kritik?

Schreib uns gerne eine E-Mail! Wir werden schnellstmöglich auf deine Nachrichten reagieren!

Kontakt
Wir verwenden deine Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.