Mückenschutz Thailand: Unsere Empfehlungen und Erfahrungen 

Foto des Autors
von Alex
zuletzt aktualisiert

In diesem Artikel geben wir dir konkrete Empfehlungen zum Mückenschutz in Thailand. Mit Hilfe unserer Erfahrungen und Empfehlungen zu Mückensprays für Thailand, Moskitonetzen für Thailand und weiteren Maßnahmen zum Insektenschutz vermeidest du stark juckende Stiche und schützt dich vor vielen durch Mücken übertragenen Krankheiten. Unseren Erfahrungen nach ist es trotz konsequentem Insektenschutz nicht möglich, Stiche durch Mücken und Sandfliegen vollständig zu vermeiden. Deswegen haben wir dir zusätzlich wichtige Informationen und Empfehlungen zur Behandlung von Mückenstichen in Thailand zusammengestellt.

Dieser Artikel ist kein Ersatz für eine Beratung bei einem Reise- oder Tropenmediziner. Infektionsrisiken schwanken in Abhängigkeit von Reisezeit, Reisedauer, Reisestil und Reisezielen. Besprich Maßnahmen zum Mückenschutz, Impfungen und die Notwendigkeit einer Malaria-Prophylaxe mindestens 16 Wochen vor Abflug individuell mit einem Reise- oder Tropenmediziner.

Kurz und knapp

  • Die in Thailand heimischen Mücken können gefährliche Krankheiten übertragen (am häufigsten Denguefieber, sehr selten Malaria und andere Krankheiten)
  • Stiche von Mücken, Sandfliegen und anderen Insekten können sehr stark jucken, sich entzünden und anderen Krankheitserregern als Eintrittspforte dienen
  • Infektionsrisiken für Denguefieber und anderen Krankheiten sind insgesamt niedrig, aber können regional und saisonal stark ansteigen (vor allem in der Regenzeit in Thailand!)
  • Wir bevorzugen Mückensprays (Repellents) mit einer Wirkstoffkonzentration von mindestens 50% DEET (Diethyltoluamid). Der Wirkstoff wird von der WHO empfohlen
  • DEET-Sprays sind ab 2 Jahren zugelassen. Der hautfreundlichere, aber weniger wirksame Wirkstoff Icaridin ist eine Alternative für DEET-Allergiker und ist ab 1 Jahr zugelassen
  • Schwangere und Mütter in der Stillzeit sollten die Anwendung aller Wirkstoffe mit ihrem Arzt besprechen
  • Lange, luftige Kleidung, Klimaanlagen und weitere unten aufgeführte Maßnahmen ergänzen diese Chemoprophylaxe
  • Moskitonetze bieten nächtlichen Schutz und sollten vor allem bei Reisen in Risikogebiete mitgeführt werden
  • Transport und Anbringung von Moskitonetzen kann in Thailand problematisch sein
  • Die weit verbreitete Meinung, dass Mückensprays aus Thailand besser auf die Insekten in Südostasien angepasst sind und deswegen geringere DEET-Konzentrationen benötigen, ist eher eine Legende als Fakt
  • Es gibt Impfungen gegen Denguefieber und weitere durch Mücken übertragbare Krankheiten
  • Alle unsere Empfehlungen zum Mückenschutz kannst du problemlos auf Kambodscha, Vietnam, Laos, Myanmar, Indonesien, Malaysia, Singapur, die Philippinen und ganz Südostasien übertragen
  • Weiterführende Gesundheitsinformationen erhältst du beim Robert Koch Institut und beim Auswärtigen Amt

Transparenz

Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du hierüber einen Einkauf tätigst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für Dich bleibt gleich und Du unterstützt unkompliziert unsere Arbeit.

Wir geben Dir ausschließlich Empfehlungen, von denen wir persönlich überzeugt sind. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Vanessa & Alex

Anleitung: Schutz vor Mücken in Thailand

Vor der Reise

  • Besprich Maßnahmen zum Mückenschutz und mögliche Impfungen für Thailand mindestens 16 Wochen vor Abflug mit deinem Reise- oder Tropenmediziner
  • Schließe vor Reiseantritt eine gute Auslandskrankenversicherung ab, um dich finanziell für den unwahrscheinlichen Fall einer schweren Erkrankung abzusichern
  • Denke an lange, luftige Kleidung auf deiner Packliste für Thailand. Mückenschutz-Socken* schützen effektiver als normale Socken
  • Stelle dir eine geeignete Reiseapotheke für Thailand zusammen
  • Besorge dir einen Stichheiler*. Wir nutzen den HeatIt fürs Smartphone*, um Juckreiz effektiv zu lindern
  • Wir empfehlen dir, Mückenspray für die ersten drei Wochen mitzunehmen. Bei Bedarf und auf längeren Reisen kannst du vor Ort gut nachkaufen
  • Wir nutzen am liebsten Anti Brumm-Tropical*. Bei empfindlicher Haut sind Mückenschutz-Lotionen* eine sehr gute Alternative
  • Für Kinder von 1 bis 2 Jahren und DEET-Allergiker eignet sich Mückenspray mit Icaridin*
  • Achtung Allergien und Unverträglichkeiten: Probiere neue Mückensprays zunächst auf einem kleinen Hautareal aus

Mit Mückensprays in Thailand vor Mücken schützen

  • Achte auf die Herstellerangaben der Mückensprays
  • Verwende Mückensprays erst nachdem du Sonnencreme verwendet hast, damit du vor Moskitos geschützt wirst
  • Sprühe dich erneut ein, nachdem du im Wasser warst oder stark geschwitzt hast
  • Reibe freie Hautareale flächendeckend ein. Spare das Gesicht aus
  • Packe Mückenspray in deinen Tagesrucksack. Auch tagsüber kannst du an ruhigen Gewässern, windgeschützten Orten, in Höhleneingängen, Wäldern und im Dschungel von Mücken überrascht werden. Vor allem an einsamen Stränden kannst du ganztägig auf Sandfliegen treffen
  • Dusche das Mückenspray vor dem Schlafen ab

Weitere Maßnahmen zum Schutz vor Mückenstichen

  • Trage vor allem zum Sonnenaufgang, zum Sonnenuntergang und in Wäldern lange, luftige Kleidung und lange, eng anliegende Socken
  • Eine Dusche am Nachmittag reduziert Gerüche, die Mücken anziehen
  • Suche dein Zimmer vor dem Schlafen nach Mücken ab. Insekten-Raumsprays können vor Ort gekauft werden. Gelegentlich verfügbare elektrische Tennisschläger schonen Umwelt und deine Gesundheit besser
  • Kontrolliere Fensterrahmen, Moskitonetze und Mückengitter hinsichtlich ihrer Dichtigkeit. Bei Undichtigkeiten kann etwas Gewebeklebeband nützlich sein
  • Schlafe mit eingeschalteter Klimaanlage. Luftzug und Kälte halten Mücken fern. Ein Ventilator bietet auch Schutz
  • Schlafe unter einem Moskitonetz (Sofern vorhanden oder bei Bedarf mitgeführt) und achte auf Abstand zwischen Haut und Moskitonetz
  • Räucherspiralen bieten unseren Erfahrungen nach ebenfalls zusätzlichen Schutz

Was hilft bei Juckreiz?

  • Du wirst nicht jeden Stich verhindern können
  • Unseren Erfahrungen nach helfen elektronische Stichheiler schnell und langanhaltend gegen Juckreiz
  • Bei sehr vielen Stichen und bereits stark entzündeten Stichen helfen Gels und Tabletten mit Antihistaminika
  • Tigerbalm hilft uns persönlich wenig
Mückensprays für Thailand
Verschiedene Mückensprays für Thailand
Alex benutzt HeatIt Stichheiler
Für uns unverzichtbar in Thailand: Der HeatIT Stichheiler fürs Smartphone

Durch Mücken übertragene Krankheiten

In Thailand werden mehrere, potenziell lebensbedrohliche Krankheiten durch Mücken übertragen. Mücken fliegen vor allem zum Sonnenaufgang, zum Sonnenuntergang und in Wäldern. Während der Regenzeit steigen die Infektionsfälle meistens stark an. In unterschiedlichen Gebieten kann es vor allem von Mai bis Oktober zu starken Ausbrüchen kommen. Das Infektionsrisiko mit allen durch Mücken übertragenen Tropenkrankheiten ist zwar insgesamt niedrig. Dennoch ist ganzjähriger, konsequenter Mückenschutz zur Vermeidung dieser gefährlichen Krankheiten und deren Folgen essenziell:

  • Denguefieber
  • Malaria
  • Japanische Enzephalitis
  • Zika-Virus
  • Chikungunya Fieber
  • Sandfliegen verursachen stark juckende Bisse, die sich stark entzünden und viele Wochen nach der Reise noch Beschwerden bereiten können
  • Aufgekratzte Stiche können sich bakteriell infizieren und Folgeerkrankungen verursachen

Denguefieber in Thailand

Die Viruserkrankung Denguefieber wird nicht von Mensch zu Mensch übertragen. Überträger ist die Tigermücke(Aedes albopictus). Die Stechmückeist im gesamten Land tagsüber aktiv. In Thailand besteht ganzjährig ein Infektionsrisiko für Reisende. Insgesamt ist das Infektionsrisiko gering. Die Fallzahlen steigen während der Regenzeit in der Regel aber stark an. Die Städte Bangkok, Chiang Mai und weitere urbane Gebiete sind dabei meistens stärker betroffen als ländliche Regionen.

Die Inkubationszeit beträgt meistens 3 bis 7 Tage. Der Krankheitsverlauf nach einer Infektion variiert stark. Asymptomatische Verläufe, stationäre Aufenthalte, notwendige Rücktransporte in die Heimat und Todesfälle sind möglich. Typische Denguefieber-Symptome sind hohes Fieber, Hautausschlag und Kopf- und Gliederschmerzen.

Mittlerweile gibt es eine leicht verfügbare Impfung gegen Denguefieber. Seit Ende 2022 ist für Menschen ab 4 Jahren der Impfstoff Qdenga zum Schutz vor Denguefieber in der EU zugelassen. Damit du während deiner Thailandreise bereits Impfschutz besitzt, benötigst du vorab zwei Impfungen im Abstand von drei Monaten.

Weiterführende Informationen

Malaria in Thailand

Malaria wird durch die nachtaktive Anopheles-Mücke übertragenen.Auch wenn Städte wie Bangkok, Chiang Mai, Pattaya und Chiang Rai, die Inseln Phuket und Koh Samui und Urlaubsregionen wie Krabi und Khao Lak als malariafrei gelten, besteht ganzjährig ein sehr niedriges Infektionsrisiko. Das Risiko auf Koh Phangan, Koh Tao, im Khao Sok Nationalpark, auf Koh Lipe, auf Koh Chang, auf Koh Kood und Koh Mak gilt als leicht erhöht. Vor allem in Grenzgebieten und in Wäldern steigt das Risiko an.

Leider ist der Erreger der gefährlichen Malaria Tropica (Plasmodium falciparum) auch in Thailand verbreitet. Unbehandelt verläuft die Erkrankung häufig tödlich. Die Inkubationszeit der Malaria Tropica kann bis zu 6 Wochen betragen. Die Notwendigkeit einer Mitnahme und die Anwendung einer medikamentösen Prophylaxe mit Wirkstoffen wie beispielsweise Atovaquon / Proguanil (Malarone) muss deswegen immer individuell mit einem Reise- oder Tropenmediziner besprochen werden. Bei Reisen in aktuelle Malaria-Risikogebiete werden die Medikamente in der Regel als Stand-By-Prophylaxe mitgeführt und nicht prophylaktisch eingenommen. Für die meisten touristischen Aufenthalte in Thailand wird keine Malaria-Prophylaxe benötigt.

Die Vermeidung von Stichen stellt den wichtigsten Schutz vor einer sehr unwahrscheinlichen Infektion mit Malaria in Thailand dar. Eine Reiseimpfung gegen Malaria existiert noch nicht.

Weiterführende Informationen

Sandfliegen in Thailand

Wir persönlich hatten bisher sehr wenige Probleme mit Sandfliegen in Thailand. Sandfliegen kommen dennoch definitiv an einigen Stränden vor. Auf den Inseln des östlichen Golfes (Koh Chang, Koh Kood, Koh Mak), aber auch auf Inseln der Andamanensee wie beispielsweise Koh Mook, kommen Sandfliegen vor. Die Tiere verursachen stark juckende Läsionen, die sich teilweise wochenlang entzünden. Vorkommen und Anzahl der Sandfliegen schwanken im Verlauf des Jahres und von Strand zu Strand stark. Manche Touristen werden bevorzugt gebissen, während andere nie gebissen werden. Vor allem an kaum besuchten Stränden und Strandabschnitten gibt es häufiger Sandfliegen

So kannst du dich vor Sandfliegen schützen

  • DEET-Insektensprays und dick aufgetragenes Kokosnussöl helfen. Kokosnussöl kannst du bei Bedarf vor Ort kaufen
  • Liege am Strand immer auf einem Handtuch oder besser auf einer Liege
  • Achte auf deine Knöchel. Sandfliegen springen von unten die Beine hoch
  • Lange, an den Knöcheln abgeschlossene Kleidung schützt bei Strandspaziergängen
  • Bei starkem Juckreiz helfen Gels und Tabletten mit Antihistaminika sowie elektronische Stichheiler
Strand mit Sandfliegen
Sandfliegen können an manchen Stränden vorkommen

Mückensprays für Thailand: Unsere Empfehlungen

Mückensprays sind der effektivste Weg, um sich vor Mücken, Moskitos, Sandfliegen und weiteren Insekten in Thailand zu schützen. Die Wirksamkeit der Wirkstoffe DEET (Diethyltoluamid) und Icaridin ist gut belegt. DEET schützt im Vergleich zu Icaridin besser vor Mückenstichen und Sandfliegen. Alternative Wirkstoffe wie beispielsweise Citronella oder Eukalyptusöl schützen unseren Erfahrungen nach deutlich schlechter vor Stichen.

Das musst du bei der Anwendung beachten

  • Verreiben: Nur Einsprühen reicht nicht! Du musst das Spray flächig verreiben!
  • Achtung Allergien: Achte auf Inhaltsstoffe und Probiere ein neues Mückenspray immer zunächst auf einer kleinen Hautstelle aus. Bei Rötungen, Juckreiz und Schwellungen kann es sich um eine Allergie oder Unverträglichkeit handeln
  • Schwangerschaft und Stillzeit: DEET und Icaridin sollten bei Schwangeren und Müttern in der Stillzeit nach Möglichkeit nicht verwendet werden. Halte diesbezüglich Rücksprache mit einem Arzt
  • Alter beachten: DEET ist ab 2 Jahren zugelassen. Icaridin ist ab 1 Jahr zugelassen
  • Anwendungsdauer: Vor dem Schlafen solltest du das Spray abduschen
  • Mückenspray in Thailand kaufen: DEET-Sprays sind in Thailand breit verfügbar. Icaridin kann in Thailand praktisch nicht gekauft werden
mückenschutz thailand
Schritt 1: Mückenspray großzügig auftragen
mückenschutz thailand
Schritt 2: Mückenspray zusätzlich auf der Haut verreiben

Mückensprays für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren

Wir persönlich bevorzugen seit vielen Jahren Mückensprays mit einer Wirkstoffkonzentration von mindestens 50% DEET (Diethyltoluamid). Die Effektivität des Wirkstoffes DEET ist gut belegt, der Wirkstoff wird von der WHO empfohlen und bietet unseren Erfahrungen nach langanhaltenden Schutz vor Mücken und Sandfliegen.

Aktuell verwenden wir Anti Brumm-Tropical* als Mückenspray für Thailand. Vergleichbare Konkurrenzprodukte von NoBite, Autan und Care Plus sowie thailändische Mückensprays mit entsprechendem Wirkstoffanteil leisten vergleichbare Dienste. 

Unsere Tipps

  • Mückensprays mit DEET lösen manche Kunststoffe an. Sprühe dich draußen ein und wasche dir nach dem Verreiben die Hände
  • Bei empfindlicher Haut sind DEET-Lotionen eine guter Alternative. Diese kannst du auch in Innenräumen gut auftragen. Mittlerweile gibt es entsprechende Produkte in vielen Minimärkten in Thailand. Die Lotionen wirst du jedoch schneller aufbrauchen als Sprays

Mückensprays für Kleinkinder zwischen 1-2 Jahren und DEET-Allergiker

Für Kinder zwischen 1 und 2 Jahren und DEET-Allergiker ist Icaridin-Spray* zugelassen. Der Wirkstoff schützt unseren Erfahrungen nach ebenfalls gut vor tropischen Mücken. Allerdings ist die Schutzwirkung unseren Eindrücken nach gegenüber DEET-Mückensprays reduziert.

Anti Brumm Tropical am Strand
Unser Favorit: Das Anti Brumm Tropical Mückenspray
Mückensprays für Thailand
Verschiedene Mückensprays aus Thailand zum Nachkaufen

So viel Mückenspray brauchst du in Thailand

Wir benötigen ca. 75 ml 50% DEET-Mückenspray pro Person pro Woche in Thailand. Bei Reisen, die bis zu drei Wochen dauern, kaufen wir unser Mückenspray vorab in der Heimat. Bei zusätzlichem Bedarf und auf längeren Reisen kaufen wir dann Mückenspray in Thailand nach. Wir verstehen es aber auch, wenn man sich nur für die erste Reisewoche vor Abflug eindecken möchte. 

Mückenspray in Thailand kaufen

Niedrigkonzentrierte Mückensprays und Lotionen mit DEET sind in ganz Thailand in Supermärkten, Apotheken und Shops verfügbar. Die Mückensprays sind günstiger als in Europa. Unseren Erfahrungen nach ist die Wirksamkeit vieler thailändischer Mückensprays gegenüber Produkten mit höherer Wirkstoffkonzentration etwas geringer und vor allem weniger langanhaltend. Hochkonzentrierte Mückensprays sind vor allem in Apotheken verfügbar und dementsprechend teuer. Mückensprays mit ätherischen Ölen (z.B. Citronella) sind ebenfalls geläufig. Deren Wirksamkeit ist unserem Empfinden nach deutlich geringer. Icaridin-Sprays sind in Thailand praktisch nicht verfügbar.

Geläufige DEET-Mückensprays in Thailand sind Sketolene, Soffell und OFF! Active. Sketolene und Soffell können gut in der Hosentasche transportiert werden. Wir nutzen diese Produkte gerne, um uns beispielsweise beim Abendessen einzusprühen. OFF! Active wird in einer Druckflasche verkauft und bietet große Vorteile auf Ausflügen und bei Wanderungen, da man das Spray nicht zusätzlich mit der Hand verreiben muss und somit auf das notwendige Händewaschen verzichten kann.

sketolene und soffell aus thailand
Sketolene und Soffell nutzen wir gerne “für die Hosentasche”
Off! Active aus Thailand
Off! Active ist sehr praktisch auf Wanderungen und im Dschungel, da du es nicht mit den Händen verreiben musst

Kleidung zum Schutz vor Moskitos

Kleidung stellt eine sinnvolle Ergänzung zum chemischen Insektenschutz mit Mückensprays dar. Je mehr freie Hautareale bedeckt sind, umso besser schützt du dich vor Stichen in Thailand. Allerdings können Mücken und andere Insekten sogar durch enge Kleidung hindurchstechen und finden auch winzige Öffnungen

Wir empfehlen dir, zum Morgengrauen, in den Abendstunden, bei Nacht, beim Wandern und in Wäldern lange, luftige Kleidung zu tragen. Ob helle Kleidung besser schützt als dunkle können wir bisher nicht eindeutig sagen. Lange, enganliegende Socken sind sinnvoll. Mückenschutz-Socken* bieten zusätzlichen Schutz. 

Bei Aufenthalten in Hochrisikogebieten, im Dschungel oder in abgelegenen Regionen können stichfeste Kleidung und eine zusätzliche Imprägnierung deiner Kleidung mit entsprechenden Sprays sinnvoll sein. Unseren Erfahrungen nach ist der zusätzliche Schutz dieser teuren Mücken-Imprägnierung jedoch gering und hält nur bis zur ersten Wäsche. Erneutes Imprägnieren während der Reise ist zudem unpraktikabel.

Kleidung gegen Mücken imprägnieren

Du kannst deine Kleidung zum zusätzlichen Schutz gegen Mücken, Moskitos und Insekten mit Permithin-Sprays imprägnieren. Die teure Imprägnierung hält jedoch maximal bis zur nächsten Wäsche. Kleidung während der Reise neu zu imprägnieren ist unseren Erfahrungen nach umständlich. Zudem sind viele Mückenarten in Thailand und ganz Südostasien resistent gegenüber Permithin.

Unser Tipp

  • Wir sprühen bei sehr starkem Mückenflug auch unsere Kleidung mit Mückensprays für die Haut ein
Vanessa mit langer luftiger Kleidung zum Sonnenaufgang
Vanessa mit langer, luftiger Kleidung zum Sonnenaufgang am Samet Nangshe Viewpoint. Hier flogen überraschend viele Mücken
Alex mit langer luftiger Kleidung zum Mückenschutz in Thailand
Alex mit langer, luftiger Kleidung auf der Wanderung im Mu Koh Lanta Nationalpark. Hier waren sehr viele Mücken

Brauche ich ein Moskitonetz in Thailand?

Ob du ein Moskitonetz mit nach Thailand nehmen solltest hängt von deiner Reisezeit, deinem Reisestil, deiner Reisedauer, deinem persönlichen Sicherheitsbedürfnis, deiner medizinischen Vorgeschichte und vielen weiteren Faktoren ab. Am besten besprichst du diese Frage mit einem Reise- oder Tropenmediziner.

Ein Moskitonetz für Thailand bietet nächtlichen Schutz vor Stichen und wird zu Recht von vielen Ärzten für Reisen nach Thailand und ganz Südostasien empfohlen. Insbesondere bei Aufenthalten in Risikogebieten, Übernachtungen im Dschungel und bei weiteren Risikoaktivitäten wird die Mitnahme eines Moskitonetzes empfohlen.

Bei Übernachtungen in günstigen Unterkünften ohne Klimaanlage (Dschungel, Strandhütten, einfache Bungalows) verhindern gute Moskitonetze viele Stiche. In den meisten Unterkünften werden allerdings keine Moskitonetze aufgehangen. In Unterkünften im Dschungel, in Holzbungalows und in Strandhütten hängen gelegentlich Moskitonetze, die unseren Erfahrungen nach häufig stark beschädigt sind und bei Bedarf nur notdürftig mit Gewebeklebeband repariert werden können. Theoretisch kannst du  auch vor Ort Moskitonetze kaufen. Qualität und Verfügbarkeit der Netze bedingen unserem Empfinden nach jedoch einen zu hohen Aufwand während der Reise.

Dementsprechend empfinden wir, bei Bedarf, die Mitnahme eines eigenen, guten Moskitonetztes als sinnvoll. Unseren Erfahrungen nach solltest du jedoch bedenken, dass Moskitonetze 300 bis 700 Gramm wiegen, dass sie viel Platz in deinem Gepäck einnehmen können, dass das häufige Aufspannen mühsam ist und dass die Befestigung in vielen Unterkünften in Thailand kaum möglich ist. 

In diesen Fällen nehmen wir ein Moskitonetz mit nach Thailand

  • Geplante Aufenthalte in Hochrisikogebieten (Für Malaria, Dengue, weitere Erkrankungen)
  • Während Ausbrüchen von Dengue oder anderen Krankheiten
  • Bei geplanten Trekking-Trips im Dschungel und Übernachtung in Zelten oder Hütten im Wald
  • Bei Übernachtungen in sehr einfachen Unterkünften

Unser Moskitonetz für Thailand

Wir verwenden seit vielen Jahren, bei Bedarf, das kompakte Moskitonetz von Cocoon* für Reisen nach Thailand, Vietnam, Indonesien, Kambodscha und ganz Südostasien. Das Moskitonetz ist leicht und erfüllt die Bedingungen zum Schutz vor tropischen Mücken. Bei ausgedehnten Trekking-Trips wird gelegentlich ein Mücken-Schlafsack* empfohlen. Dieser sollte nicht alltäglich verwendet werden, da Permithin von der Haut aufgenommen wird.

Darauf musst du bei Moskitonetzen für Thailand achten

  • Kastennetze (Für Einzel- oder Doppelbetten) ohne Eingangsöffnung schützen am besten und können noch am besten ohne Schraubhaken aufgehangen werden
  • Pyramidennetze lassen häufig zu wenig Platz zwischen Netz und deiner Haut
  • Mückennetze mit Ring sind schwerer und nehmen mehr Platz ein
  • Die Mesh Größe (Löcher-Dichte) sollte mindestens bei 156 liegen, um sehr kleine Mücken abzuhalten
  • Das Mückennetz sollte möglichst leicht und kompakt sein
  • Das Netz sollte sich in einem guten Zustand befinden

Moskitonetze in Thailand aufhängen

Das Aufhängen von Moskitonetzen in Thailand und ganz Südostasien ist häufig kompliziert. Geeignete Befestigungshaken wirst du selten in Zimmern vorfinden. Haken in Wände zu drehen, kann zu Problemen mit der Unterkunft führen. Kastenförmige Moskitonetze bieten dir in Thailand den Vorteil, dass du bei der Befestigung improvisieren kannst. Gardinenstangen, Schränke und Deckenlampen können zur Befestigung verwendet werden. Befestigungsmaterial liegt den meisten Moskitonetzen bei. Schnüre, Klebhaken, etwas Gewebeklebeband und ein paar Schraubhaken (für den Notfall) sind bei der Befestigung hilfreich.

mückenschutz thailand
Moskitonetz in einem einfachen Strandbungalow

Stichheiler für Thailand

Selbst bei konsequenter Stichprophylaxe ist es nahezu unmöglich, jeden Stich zu verhindern. Elektronische Stichheiler (Wärmestifte) haben den Alltag vieler Reisender stark verbessert. Die Geräte erhitzen sich für wenige Sekunden auf 50-60°C. Hierdurch werden Insektenproteine denaturiert. Unseren Erfahrungen nach klingt der Juckreiz sehr schnell und dauerhaft ab. Die Entzündungsreaktion der meisten Stiche verläuft durch Nutzung eines Stichheilers milder und kürzer als bei unbehandelten Stichen. Den besten Effekt erzielst du, wenn du Stichheiler möglichst zeitnah nach einem Insektenstich benutzt.

Wir nutzen den kleinen HeatIt* fürs Smartphone sehr häufig.

HeatIt Stichheiler und klassischer Stichheiler im Größenvergleich
Unser HeatIt und unser alter Stichheiler im Größenvergleich
Alex benutzt HeatIt Stichheiler fürs Smartphone
Alex benutzt den HeatIt Stichheiler

Fazit: Unser Mückenschutz in Thailand

Stechmücken und weitere lästige Insekten sind in Südostasien weit verbreitet und auch in Thailand übertragen die Plagegeister Krankheiten wie beispielsweise Denguefieber. Es gibt tagaktive und nachtaktive Mücken im ganzen Land. Die Fallzahlen der Viruserkrankungen nehmen dabei während der Regenzeit häufig deutlich zu. Natürlich ist es beruhigend, dass die Infektionsrisiken für viele Krankheiten in der Regel sehr niedrig sind. In Anbetracht des gelegentlich schweren und selten tödlichen Verlaufes mancher Krankheiten und dem mehr als lästigen Juckreiz, musst du dich aber unbedingt so gut wie möglich vor Mückenstichen schützen.

Mückensprays (Repellents) leisten bei korrekter Anwendung gute Dienste. Klimaanlagen, Ventilatoren und zusätzliche Maßnahmen wie beispielsweisweise lange, luftige und helle Kleidung helfen dabei die Anzahl an Stichen zu minimieren. Wir beide legen extrem großen Wert auf gute Prophylaxe, da uns Mücken sehr gerne mögen. Dennoch wurden auch wir vor allem bei Outdoor-Aktivitäten schon unzählige Male gestochen.

Glücklicherweise sind wir bisher nie schwer an Denguefieber oder einer anderen Krankheit erkrankt. Viele Bekannte haben uns aber berichtet, dass das hohe Fieber und der Gelenkschmerz teilweise unaushaltbar waren und dass sie sich noch Wochen nach ihrem Aufenthalt im Krankenhaus nicht wieder vollständig gesund gefühlt haben. 

Also: Hab nicht zu viel Angst vor Mücken in Thailand ABER schütze dich dennoch vor so vielen Stichen wie möglich!

Alex hält Anti Brumm Tropical Mückenspray
Wir benutzen am liebsten Anti Brumm Tropical in Thailand
Alex auf Wanderung im Dschungel
Im Tagesgepäck haben wir immer Mückenspray und Stichheiler dabei. Auf dieser Wanderung auf Koh Mook hätte Alex mal lieber lange Kleidung tragen sollen
Off! Active Mückenspray im Dschungel
Unser Lieblings-Mückenspray aus Thailand: OFF! Active
HeatIt Stichheiler mit Schutzkappe
Alle Stiche kannst du nicht verhindern. Unser kleiner Stichheiler ist einer unserer treusten Begleiter!

FAQ

Welches Mückenspray für Thailand?

Mückensprays mit dem Wirkstoff DEET, mit einer Konzentration von über 50%, haben eine hohe Wirksamkeit gegen viele Mücken in Thailand und ganz Südostasien. Bei Allergien, Unverträglichkeiten und für Kleinkinder bieten Sprays mit dem hautverträglicheren Wirkstoff Icaridin eine Ausweichmöglichkeit. Die Wirksamkeit von Wirkstoffen wie beispielsweise Citronella ist gegenüber diesen Wirkstoffen reduziert.

Welcher Mückenschutz Thailand?

Mückensprays und Mückenlotionen mit dem Wirkstoff Deet bieten bei korrekter Anwendung guten Schutz vor Mücken in Thailand. Lange, luftige Kleidung und regelmäßiges Duschen wirken unterstützend.

Wann am meisten Mücken in Thailand?

Die meisten Mücken erwarten dich während der Regenzeit. In Abhängigkeit der Region fällt diese in die Monate Mai bis Oktober. In einzelnen Regionen endet die Regenzeit allerdings erst im November oder Dezember. Da ganzjährig tag- und nachtaktive Mücken fliegen, musst du dich auf jeder Reise vor Mücken schützen.

Sind Mückenstiche in Thailand gefährlich?

Mückenstiche in Thailand können gefährlich sein. Verschiedene Mücken können Krankheiten übertragen, die tödlich verlaufen können. Stiche können sich zudem stark entzünden und insbesondere aufgekratzte Stiche stellen Eintrittspforten für weitere Krankheitserreger dar. Insgesamt sind die Infektionsrisiken glücklicherweise nicht übermäßig hoch. Lästig ist aber jeder Stich!

Was ist der beste Mückenschutz in den Tropen?

Der Wirkstoff DEET (Diethyltoluamid) bieten den besten Schutz vor tropischen Mücken und wird auch von der WHO empfohlen. Hierbei empfiehlt sich eine Wirkstoffkonzentration von mindestens 50%. Die Anwendungshinweise der Hersteller sollten genaustens beachtet werden. Für Allergiker und Kinder von 1 bis 2 Jahren empfiehlt sich der Wirkstoff Icaridin.

Welches Insektenmittel für Thailand?

Wir empfehlen dir, 50% DEET-Mückenspray in Thailand zu nutzen. Wir sind seit vielen Jahren sehr zufrieden mit dem Produkt Anti Brumm Tropical. Entsprechend hoch konzentrierte Konkurrenzprodukte von NoBite, Autan, Care Plus und thailändische Sprays funktionieren ebenfalls gut.

Ist DEET in Deutschland erlaubt?

Ja, der Wirkstoff DEET ist in Deutschland erlaubt. Beachte immer die Indikationsbeschränkungen für Kinder, Schwangere, Mütter in der Stillzeit und Allergiker.

Schreibe einen Kommentar

Unterstütze unsere Arbeit!

Wir betreiben unseren Reiseblog mit großer Leidenschaft. Wir möchten unsere Reisetipps jedem Interessierten kostenlos zur Verfügung stellen und stetig ausbauen. Dafür benötigen wir deine Unterstützung.

Wenn dir unsere Artikel geholfen haben, kannst du uns über die drei Buttons unkompliziert unterstützen. Alternativ kannst du über jeden Link, der mit einem * markiert ist Käufe und Buchungen tätigen. Hierdurch entstehen für dich keine Mehrkosten und du hilfst uns unkompliziert dabei unseren Reiseblog zu betreiben und auszubauen.

Danke für deine Unterstützung!

23 wichtige Thailand-Tipps als PDF!

Newsletter
Wir verwenden deine Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte ein PDF mit 23 wichtigen Tipps für deine Reise nach Thailand. Über unseren Newsletter versenden wir in unregelmäßigen Abständen Insider-Tipps, wichtige Neuigkeiten und exklusive Rabattaktionen für Produkte, die wir selbst nutzen. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Passend zu diesem Thema

Fragen, Anregungen, Lob, Kritik?

Schreib uns gerne eine E-Mail! Wir werden schnellstmöglich auf deine Nachrichten reagieren!

Kontakt
Wir verwenden deine Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.