Thailand im Juli: Regenzeit oder beste Reisezeit?

Foto des Autors
zuletzt aktualisiert

In diesem Artikel erklären wir dir, was du auf Reisen nach Thailand im Juli beachten musst. Wir haben bei der Erstellung des Artikels langjährige Wetter- und Klimadaten sowie unsere persönlichen Erfahrungen mit dem Juli in Thailand zusammengefasst. Wenn du im Juli nach Thailand reisen möchtest, musst du bedenken, dass die Regenzeit in vielen Regionen bereits begonnen hat. Die große Hitze der Monate April und Mai ist schon länger überwunden und die Niederschlagsmengen sind bereits einige Wochen lang angestiegen.

Die Inseln des westlichen Golfes (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao) sind die beste Region für Reisen nach Thailand im Juli. In der Regel gilt der Juli hier sogar weiterhin als Hauptsaison. In manchen Jahren zieht sich die regional beste Reisezeit bis weit in den August oder sogar bis Anfang September.

Im Norden des Landes steigen die Niederschlagsmengen im Laufe des Julis in vielen Jahren langsam in Richtung ihrer Höchststände in den Folgemonaten und auch in der Andamanensee wird der Wetterumschwung meistens sehr deutlich. Auf den Inseln des östlichen Golfes (Koh Chang, Koh Mak, Koh Kood) nimmt die Regenzeit zunehmend an Fahrt auf, manche Unterkünfte und Restaurants schließen und viele direkte Bootsverbindungen zwischen den Inseln wurden bereits länger eingestellt.

Kurz und knapp: Juli als Reisezeit für Thailand

  • Alle Klimadaten beruhen auf Durchschnittswerten! Deutliche Abweichungen sind immer möglich und auch in Thailand werden Wetterextreme häufiger
  • Im Juli sind lange Schlechtwetterperioden im ganzen Land eher selten. Bewölkte Phasen, Sonnenschein und starke Schauer wechseln sich häufig schnell ab. Während der Regenzeit in Thailand ist es üblich, dass starke Schauer ungefähr 1-2 Stunden dauern und ein bis dreimal täglich aufziehen.
  • Das beste Wetter im Juli erwartet dich in der Regel im westlichen Golf (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao). Hier gilt der Juli weiterhin als beste Reisezeit. Dementsprechend steigen die Preise in der Region an. Häufig kommen viele Familien während der Sommerferien hierhin
  • Sofern du auch andere Landesteile bereisen möchtest, solltest du zunächst nach Bangkok fliegen und kurzfristig nach Wetterlage entscheiden, wohin du weiterreist. Unterkünfte und Transfers können abseits der Inseln des westlichen Golfes im Juli gut kurzfristig gebucht werden
  • Bei vorgeplanten Reisen in die Andamanensee, in den östlichen Golf und nach Nordthailand solltest du flexible Buchungen bevorzugen und einen Plan B im Hinterkopf haben
  • Im Vergleich zum Juli geht die beste Reisezeit für Thailand (von Dezember bis März) in der Regel mit deutlich besserem Wetter in großen Landesteilen einher. Dafür sind im Juli bedeutend weniger Touristen im Land und die Preise sind größtenteils viel niedriger
  • Achte während der gesamten Regenzeit darauf, wann Nationalparks in Thailand geschlossen sind
  • Westlicher Golf von Thailand im Juli: Der Juli gilt meistens weiterhin als Monat der besten Reisezeit. Die Region ist das beste Reiseziel in Thailand während der europäischen Sommerferien 
  • Bangkok im Juli: Durchmischte Phasen, Sonnenschein und starke Schauer wechseln sich häufig ab. Da Schlechtwetterperioden selten sind und die stärksten Hitzewellen überwunden sind, kann die Metropole dennoch häufig gut erkundet werden
  • Nordthailand im Juli: Im Juli steigen die Niederschlagsmengen zunehmend in Richtung ihrer Höchstände. Ausgetrocknete Landschaften und Wasserfälle werden wieder sehenswert. Dennoch können die Wetterverhältnisse zu Einschränkungen führen
  • Andamanensee im Juli: Rund um Phuket, Krabi, Koh Lanta, Khao Lak, dem Khao Sok Nationalpark und Koh Phi Phi erwarten dich im Juli deutlich erhöhte Niederschlagsmengen sowie zunehmende Winde und Strömungen. Der Juli ist häufig kein optimaler Monat für unflexible Reisen in die Region
  • Östlicher Golf von Thailand im Juli: Die Niederschlagsmengen nehmen gegenüber dem Juni weiter zu. Häufig erwarten dich vorwiegend durchmischte, aber gelegentlich auch sehr schlechte Wetterverhältnisse. Einige Unterkünfte und Restaurants schließen und viele direkte Bootsverbindungen zwischen Koh Chang, Koh Mak und Koh Kood wurden bereits vor Wochen eingestellt. Der Juli ist kein optimaler Monat, für festgebuchte Aufenthalte in der Region und kombinierte Reisen zu mehreren Inseln

Infografik: Wohin in Thailand im Juli?

thailand im juli
Infografik Thailand im Juli

Transparenz

Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du hierüber einen Einkauf tätigst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für Dich bleibt gleich und Du unterstützt unkompliziert unsere Arbeit.

Wir geben Dir ausschließlich Empfehlungen, von denen wir persönlich überzeugt sind. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Vanessa & Alex

Klima und Wetter in Thailand im Juli

Im Juli ist die große Hitze der heißen Jahreszeit von März bis Mai (teilweise über 40 Grad Celsius) deutlich überwunden. Im Gegenzug sind die Niederschlagsmengen bereits seit Juni gestiegen und steigen in großen Landesteilen zunehmend weiter an. Insbesondere in Nordthailand und Zentralthailand bewegen sich die Regenfälle langsam in Richtung ihrer Höchststände in den Folgemonaten. In der Andamanensee wird die voranschreitende Regenzeit zunehmend spürbar und kann zu deutlichen Einschränkungen beim Inselhopping und auf Badeurlauben führen. Aufgrund der ebenfalls schlechter werdenden Wetterverhältnisse und stark eingeschränkten Bootstransfers gilt entsprechendes für die Inseln des östlichen Golfes. Lediglich auf den Inseln des westlichen Golfes (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao) gilt der Juli in der Regel weiterhin als gute bis sehr gute Reisezeit.

Regenzeit im Juli bedeutet in der Regel, dass gelegentliche Schauer wenige Minuten bis Stunden dauern und nur selten zu Überschwemmungen führen. Häufige bewölkte Phasen, starke Schauer und gelegentliche sonnige Phasen wechseln sich häufig schnell ab. Die Luftfeuchtigkeit steigt wegen den Regenschauern zunehmend an. Bei Temperaturen von um die 30°C (Je nach Region und Tageszeit 25 bis 33 Grad Celsius) kann es sehr schwül werden. Gutwetterperioden können aber natürlich nicht nur im westlichen Golf von Thailand vorkommen. Das Risiko für Schlechtwetterperioden ist in Nordthailand, in der Andamanensee und im östlichen Golf von Thailand jedoch deutlich erhöht.

Der Vergleich der Klimatabelle von Chiang Mai in Nordthailand, der Klimatabelle von Koh Samui im westlichen Golf , der Klimatabelle von Koh Chang im östlichen Golf und Phuket in der Andamanensee verdeutlicht die unterschiedlichen Wetterverhältnisse im Juli.

Koh Phangan im Juli leichte Wolken
Westlicher Golf im Juli (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao): Das Wetter ist häufig weiterhin sehr gut
durchmischtes Wetter im Juli Phuket
In anderen südlichen Regionen wird das Wetter zunehmend durchwachsen, teilweise sehr schlecht und eher selten sehr gut

Schönste Reiseziele für Thailand im Juli: Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao

Die drei Inseln des westlichen Golfes von Thailand sind im Juli häufig ein sehr gutes Reiseziel. Der Juli zählt in den meisten Jahren zur besten Reisezeit für die Region. Gegenüber den Monaten April und Mai sind die Temperaturen deutlich angenehmer und die Wetterverhältnisse sind häufig gut. Der Anstieg der Niederschlagsmengen erwartet einen in der Regel erst ab Ende August und teilweise sogar erst im Laufe des Septembers. Regenschauer können natürlich trotzdem vorkommen. Nur mit größerem Pech erlebt man im Juli im westlichen Golf durchmischte, oder sogar schlechte Wetterverhältnisse. Häufig können auch Orte an den angrenzenden Festlandküsten, wie beispielsweise Surat Thani, Chumphon oder Hua Hin, bei gutem Wetter erkundet werden.

Der westliche Golf von Thailand ist unseren Erfahrungen nach die einzige Region, die man in Thailand im Juli fest gebucht bereisen sollte. Da das Wetter hier im Juli häufig gut ist und zeitgleich zahlreiche internationale Sommerferien stattfinden, empfehlen wir dir sogar, deine Unterkünfte auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao deutlich im Voraus zu buchen! Die Preise steigen im Juli an und es sind viele Familien auf den Inseln.

Chaweng Beach im Juli
Koh Samui im Juli: Gutes Wetter, aber auch belebt!
Koh Tao im Juli
Koh Tao im Juli
Koh Phangan im Juli
Koh Phangan im Juli

Bangkok im Juli

Im Juli sind die größten Hitzewellen in Bangkok in der Regel vorbei. Bei dennoch weiterhin hohen Temperaturen steigen die Niederschlagsmengen zunehmend an. In der Regel führen Schauer nicht zu großen Einschränkungen beim Besuch der Metropole und mit etwas Glück regnet es vorwiegend in der Nacht. Ausgedehnte Schlechtwetterperioden sind selten, häufig erwarten dich durchmischte Wetterverhältnisse, sonnige Phasen und gelegentlich sogar weiterhin sehr gute Wetterverhältnisse. Entsprechendes gilt für nahgelegene Reiseziele wie beispielsweise Ayutthaya.

Wir persönlich Empfinden den Juli als gut geeigneten Monat, um Bangkok zu erkunden. Natürlich wird das Wetter wahrscheinlich nicht optimal sein. Dafür kommen bedeutend weniger Touristen in die Metropole.

Bangkok im Juli Regen
Bangkoks China Town nach einem starken Regenschauer im Juli
Bangkok im Juli Sonnenschein
Klarer Himmel kommt auch im Juli in Bangkok vor – Aber seltener

Nordthailand im Juli (Chiang Mai, Chiang Rai, Mae Hong Son)

Der Juli ist nicht die beste Reisezeit für Nordthailand, aber auch nicht die schlechteste. Einerseits sind die Niederschlagsmengen bereits auf dem Weg in Richtung ihrer Höchststände im August und September. Andererseits ist die Rauchsaison beendet, ausgetrocknete Landschaften werden wieder prächtig grün (Green Season) und Wasserfälle führen wieder sehenswerte Wassermengen. Nationalparks sind in der Regel weiterhin geöffnet.

Wir empfehlen dir, Nordthailand im Juli bei kurzfristig stabilen Wetterverhältnissen zu bereisen. Die wieder prächtig grünen Landschaften sind sehenswert. Durchmischtes Wetter stört uns persönlich bei der Erkundung von Städten wie beispielsweise Chiang Mai oder Chiang Rai kaum. Bei besseren Wetterverhältnissen lohnen sich unserem Empfinden nach auch spontane Aufenthalte in Pai oder Chiang Dao. Das Abfahren des Mae Hong Son Loops solltest du im Juli nur bei kurzfristig sehr guten Wetterverhältnissen planen.

Nordthailand im Juli Schauer

thailand im juli

Nordthailand im Juli Regen

Nordthailand im Juli Schauer

thailand im juli

Nordthailand im Juli Regen

Andamanensee im Juli (Phuket, Krabi, Khao Lak, Koh Lanta)

Die Niederschlagsmengen nehmen von Juni bis Oktober deutlich zu. Der Juli ist in der Regel also bereits einer der typischen Regenzeit-Monate in der gesamten Andamanensee. Auch wenn die Hochphase der regionalen Regenzeit in der Regel noch Wochen auf sich warten lässt, sind die Wetterverhältnisse in vielen Jahren instabil. Durchmischtes Wetter ist sehr häufig, aber auch ausgedehnte Schlechtwetterperioden können vorkommen. Insgesamt ist das Wetter bedeutend viel schlechter als von Ende November bis Februar, März oder April.

Auf Phuket und in Khao Lak wird das Baden im Meer aufgrund des zugenommenen Wellengangs und stärkerer Strömungen häufig eingeschränkt oder sogar verboten. Insbesondere Bootstransfers zu kleinen Inseln wie beispielsweise Koh Lipe werden teilweise stark eingeschränkt oder sogar eingestellt. Auf kleinen Inseln wie beispielsweise Koh Mook schließen einige Unterkünfte und Restaurants. Die beliebten Inseln Koh Kradan, die Similan Islands und die Surin Islands sind im Juli für Touristen geschlossen. Die Maya Bay auf Koh Phi Phi schließt erst am 1. August. Im weiter nördlich gelegenen Khao Sok Nationalpark können Wanderwege und Kalksteinhöhlen teilweise gesperrt werden.

Selbstverständlich kannst du auch im Juli in der Andamanensee Glück mit dem Wetter haben. Dennoch empfinden wir den Juli als absolut nicht optimal geeignet fürs Inselhopping in der Andamanensee oder Urlaube in Krabi und Khao Lak. Wir würden die Region im Juli nur bei kurzfristig guten Wetterverhältnissen bereisen. In diesen Fällen kannst du Orte wie beispielsweise den Railay Beach abseits von Touristenmassen kennenlernen.

Khao Lak im Juli
Khao Lak ist kein optimales Reiseziel im Juli
Phuket im Juli Wellen und Wind
Im Juli verbieten rote Flaggen auf Phuket häufig das Baden im Meer
thailand im juli
Sonnige Phase im Juli auf Koh Phi Phi
thailand im juli
Wenig später zog sich der Himmel wieder zu

Östlicher Golf von Thailand im Juli (Koh Chang, Koh Mak, Koh Kood)

Der Juli auf Koh Chang, Koh Mak und Koh Kood geht häufig mit deutlich gestiegenen Niederschlagsmengen einher. Einige Unterkünfte und Restaurants schließen und viele direkte Bootsverbindungen zwischen den drei Inseln des östlichen Golfes wurden bereits vor Wochen eingestellt. Bewölkte Phasen, Sonnenschein und starke Regenschauer wechseln sich häufig ab. Allerdings kann es auch zu längeren Schlechtwetterperioden kommen. Insgesamt geht es im Juli sehr ruhig im östlichen Golf zu. Im Vergleich zur Hauptsaison vom November bis März wird das Wetter aber meistens auch deutlich schlechter.

Wir würden die drei Inseln des östlichen Golfes nur bei kurzfristig guten Wetterverhältnissen bereisen. Uns persönlich würden die eingeschränkten Bootsverbindungen zwischen den Inseln des östlichen Golfes im Juli stören. Wenn du aber nur eine der drei Inseln zum Ende einer Rundreise besuchen möchtest und das Wetter kurzfristig ausreichend gut ist, dann kann auch der östliche Golf im Juli ein interessantes Reiseziel sein.

Koh Chang im Juli
Koh Chang im Juli – Häufig durchwachsen
Koh Kood im Juli
Solche Wetterverhältnisse sind im Juli auf Koh Kood und ihren Nachbarinseln leider sehr sehr selten

Vorteile von Reisen nach Thailand im Juli

Weiterhin sehr gute bis beste Reisezeit auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao 

Bangkok kann in der Regel weiterhin gut erkundet werden

Vegetation und Wasserfälle in Nordthailand werden wieder sehr sehenswert (Green Season)

In großen Landesteilen sind sehr viel weniger Touristen unterwegs

Abseits des westlichen Golfes sinken Übernachtungspreise häufig deutlich

Kurzfristig gute Wetterverhältnisse können im ganzen Land vorkommen und in der Regel sind spontane Buchungen von Transfers und Unterkünften möglich (außer im westlichen Golf!)

Nachteile von Reisen nach Thailand im Juli

Im westlichen Golf herrscht Hauptsaison (Höhere Buchungszahlen, erhöhte Preise, mehr Touristen, viele Familien)

Dennoch kann es auch hier selten zu Schauern oder noch seltener zu eher moderaten Schlechtwetterphasen kommen

Bei Reisen abseits des westlichen Golfes solltest du einen Plan B haben und flexible Buchungen bevorzugen

In Teilen der Andamanensee und im östlichen Golf von Thailand werden Bootsverbindungen eingeschränkt oder teilweise vollständig eingestellt

Inseln wie Koh Kradan, die Similan Islands und die Surin Islands werden für Touristen geschlossen

Vor allem bei kurzen, fest gebuchten Reisen nach Nordthailand, durch die Andamanensee oder nach Koh Chang, Koh Mak oder Koh Kood kann man großes Pech mit dem Wetter haben

Fazit: Reisen und Thailand Urlaub im Juli 

Wir empfehlen dir, im Juli entweder gezielt in den westlichen Golf von Thailand zu reisen oder aber zunächst nur nach Bangkok zu fliegen und dann in Abhängigkeit der regionalen Wetterverhältnisse zu entscheiden, wohin du als nächstes reist. Die Green Season in Nordthailand bietet auch bei stabil, wechselhaften Wetterverhältnissen schöne Kulissen und häufig wird das Wetter auch in einer der südlichen Regionen ausreichend gut sein. Zur Überprüfung regionaler Wetterverhältnisse eignen sich Webcams deutlich besser als Wettervorhersagen.

Im Prinzip ist das Reisen nach Thailand im Juli leicht. Unsere Erfahrungen decken sich größtenteils mit den langjährigen Klimadaten: Auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao erwarten dich in den meisten Jahren sehr gute Wetterverhältnisse im Juli und Bangkok kann auch bei häufiger durchmischten Wetterverhältnissen in der Regel gut erkundet werden. Die Wetterverhältnisse in Nordthailand und vor allem im östlichen Golf und in der Andamanensee werden häufig durchwachsen, gelegentlich sehr schlecht und eher selten sehr gut sein. Leider sind die Wetterverhältnisse im gesamten Land immer schwerer prognostizierbar.

In Nordthailand kannst du bei stabilen Wetterverhältnissen prächtig grüne Landschaften und sehenswerte Wasserfälle besuchen und in der Andamanensee werden sehr wenige Touristen unterwegs sein. Allerdings werden hier Bootsverbindungen zu wenigen Inseln eingeschränkt und bekannte Inseln wie beispielsweise Koh Kradan, die Similan Islands und die Surin Islands werden für Touristen geschlossen. Auf manchen Inseln wie beispielsweise Koh Mook oder Koh Yao Noi geht es zudem extrem ruhig zu. Aufgrund der eingeschränkten Bootsverbindungen zwischen den Inseln sind Reisen in den östlichen Golf deutlich umständlicher als Reisen in die Andamanensee im Juli. Aber wenn du beispielsweise nur auf die Insel Koh Chang möchtest, kannst du die große Insel bei kurzfristig guten Wetterverhältnissen sehr ruhig kennenlernen.

FAQ

Sollte man im Juli nach Thailand?

Der Juli ist ein Monat der Regenzeit und dennoch kannst du nach Thailand reisen. Auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao herrscht aufgrund des Mikroklimas der Region in der Regel weiterhin gutes Wetter. Der Juli zählt hier sogar noch zur Hauptsaison. Andere Regionen solltest du eher kurzfristig, bei stabilen Wetterverhältnissen, oder bei größerer Kompromissbereitschaft bereisen. Insbesondere die Green Season in Nordthailand kann schöne Kulissen bieten.

Kann man im Juli nach Thailand fliegen?

Wenn du einen Urlaub auf den Inseln des westlichen Golfes planst, reist du im Juli sogar zur regionalen Hauptsaison. Die wirkliche Regenzeit beginnt hier in der Regel erst im Laufe des Septembers. Bei Reisen in andere Landesteile musst du mit schlechteren, häufig stark durchmischten Wetterverhältnissen rechnen. Während die gestiegenen Niederschlagsmengen zur häufig schönen Green Season in Nordthailand führen, können die Wetterverhältnisse in der Andamanensee und im östlichen Golf von Thailand sehr instabil werden.

Wo ist in Thailand im Juli keine Regenzeit?

Im westlichen Golf von Thailand (Koh Samui, Koh Phangan, Koh Tao, angrenzende Festlandküsten) herrscht in der Regel im Juli noch keine Regenzeit. Schauer können dennoch vorkommen.

Ist im Juli Regenzeit in Thailand?

Ja, in großen Landesteilen nimmt die Regenzeit im Juli zunehmend an Fahrt auf. Eine Ausnahme stellen die westlichen Golfinseln dar.

Kann man auch im Juli nach Phuket reisen?

Im Juli ist das Wetter auf Phuket häufig stark durchwachsen, gelegentlich sogar sehr schlecht und nur selten sehr gut. Einen fest geplanten Urlaub würden wir im Juli auf Phuket nicht empfehlen. Auf flexiblen Rundreisen kannst du die Insel jedoch bei kurzfristig guten Wetterverhältnissen abseits von Touristenmassen erkunden.

Kann man im Juli nach Koh Samui reisen?

Der Juli ist häufig der letzte oder vorletzte Monat der besten Reisezeit für Koh Samui. Dementsprechend gut ist das Wetter in vielen Jahren. In manchen Jahren zieht sich das gute Wetter sogar bis Anfang September. Eine Garantie für gutes Wetter gibt es aber auch im Juli nicht.

Kann man im Juli nach Khao Lak reisen?

Im Juli wird die Regenzeit in Khao Lak zunehmend spürbar. Das Meer wird aufgewühlt und die Niederschlagsmengen nehmen fortlaufend zu. Auch wenn man Glück mit dem Wetter haben kann, würden wir einen festgebuchten Urlaub in Khao Lak im Juli nicht empfehlen.

Kann man im Juli nach Bangkok reisen?

Die Niederschlagsmengen in Bangkok nehmen im Juli zu. Sonnige Phasen, bewölkter Himmel und starke Schauer können sich schnell abwechseln. Lange Schlechtwetterperioden sind glücklicherweise selten. Wir empfinden den Juli als weiterhin gut geeigneten Monat, um Bangkok zu besuchen.

Wo im Juli nach Thailand?

Die besten Reiseziele für Thailand im Juli sind Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao.

Schreibe einen Kommentar

Unterstütze unsere Arbeit!

Wir betreiben unseren Reiseblog mit großer Leidenschaft. Wir möchten unsere Reisetipps jedem Interessierten kostenlos zur Verfügung stellen und stetig ausbauen. Dafür benötigen wir deine Unterstützung.

Wenn dir unsere Artikel geholfen haben, kannst du uns über die drei Buttons unkompliziert unterstützen. Alternativ kannst du über jeden Link, der mit einem * markiert ist Käufe und Buchungen tätigen. Hierdurch entstehen für dich keine Mehrkosten und du hilfst uns unkompliziert dabei unseren Reiseblog zu betreiben und auszubauen.

Danke für deine Unterstützung!

23 wichtige Thailand-Tipps als PDF!

Newsletter
Wir verwenden deine Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte ein PDF mit 23 wichtigen Tipps für deine Reise nach Thailand. Über unseren Newsletter versenden wir in unregelmäßigen Abständen Insider-Tipps, wichtige Neuigkeiten und exklusive Rabattaktionen für Produkte, die wir selbst nutzen. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Passend zu diesem Thema

Fragen, Anregungen, Lob, Kritik?

Schreib uns gerne eine E-Mail! Wir werden schnellstmöglich auf deine Nachrichten reagieren!

Kontakt
Wir verwenden deine Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.